1. Hersfelder Zeitung
  2. Wirtschaft

RTL Deutschland schließt Deal mit Warner

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Streamingplattform RTL+
Das Logo der Streamingplattform RTL+ unter der Web-Adresse „tvnow.de“. © Marijan Murat/dpa

Der deutsche Streamingmarkt wächst und ist hart umkämpft. Jetzt hat RTL Deutschland eine Kooperation mit dem US-Medienkonzern Warner vereinbart.

Köln - Von den „Harry Potter“-Filmen bis zum Serienhit „Sex and the City“: Die TV-Gruppe RTL Deutschland und der US-Medienkonzern Warner haben einen großen Deal über Filme und Serien abgeschlossen.

RTL Deutschland sichert sich Exklusivrechte an vielen Filmen und Serien für sein wachsendes Streamingangebot RTL+. Zum Paket gehören auch Produktionen der Warner-Streaming-Tochter HBO Max.

Die deutsche RTL-Gruppe erhält zudem Rechte für Erstausstrahlungen im Free TV. „Die Vereinbarung sichert RTL Deutschland zudem den Zugriff auf zahlreiche Highlights aus dem reichhaltigen Portfolio des US-Major-Studios“, berichtete RTL am Mittwoch.

Die Partnerschaft mit Warner Bros. Germany beginnt im ersten Quartal dieses Jahres und ist den Angaben zufolge auf mehrere Jahre angelegt. Warners Portfolio umfasst Kinofilme wie die „Harry Potter“-Reihe, „Batman“ oder „Wonder Woman“. Im Serienbereich reicht die Bandbreite von „Pretty Little Liars“ über „Sex and the City“ bis zu „The Big Bang Theory“.

Zu RTL Deutschland gehören unter anderem 15 TV-Sender, darunter RTL, Vox, Nitro und ntv sowie die Streaming-Plattform RTL+. dpa

Auch interessant

Kommentare