1. Hersfelder Zeitung
  2. Wirtschaft

Real-Zerschlagung: Von Amberg bis Zwiesel - Diese Filialen sollen erhalten bleiben

Erstellt:

Von: Patricia Huber

Kommentare

Das Logo der Real SB-Warenhauskette steht an einer Filiale.
Insgesamt 56 Real-Filialen werden weiterhin bestehen bleiben. © Martin Gerten/dpa

Das einst dichte Real-Netz in Deutschland lichtet sich deutlich. Doch immerhin fast 60 Real-Standorte werden unter alter Flagge fortgeführt. Eine Übersicht.

Düsseldorf - So langsam löst sich das Real-Netz in Deutschland auf. Die circa 270 Standorte der SB-Warenhauskette hat die russische Investorengruppe SCP übernommen. Diese hat sie nacheinander zerschlagen und größtenteils an Edeka*, Kaufland* und Globus verkauft.

56 Real-Filialen bleiben bestehen

Aber es werden auch zahlreiche Real-Filialen gerettet. Insgesamt 56 Standorte sollen auch künftig unter alter Flagge bestehen bleiben. Sie sollen von einem Investor übernommen werden. Geschäftsführer soll dann Sven Tischendorf werden, wie die Lebensmittelzeitung berichtet. Er leitet in Frankfurt eine Anwaltskanzlei, die auf Restrukturierungen spezialisiert ist.

Ebendiese Restrukturierung könnte zwingend notwendig sein. Genauso wie die Sanierung vieler Filialen. Bei 40 der 56 übrigen Real-Filialen haben weder Edeka, noch Kaufland noch Globus ihr Interesse bekundet. Der Grund: An vielen Standorten herrscht Sanierungsstau. Sogar Dächer sollen teils undicht sein. Der Globus-Geschäftsführer erklärte im Interview mit Business Insider, dass manche Läden fast komplett abgerissen und neu gebaut werden müssen.

Kaufland und Edeka müssen auf Läden verzichten

Durch den Investoren-Deal konnten zudem einige Real-Filialen gerettet werden, denen sonst ebenfalls eine Schließung bevorgestanden gedroht. Aber auch für die anderen Käufer hat die Rettung Folgen. Kaufland muss auf sieben und Edeka auf zwei Läden verzichten.

Welche Real-Standorte künftig unter altem Namen fortgeführt werden, können Sie hier sehen:

(ph) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare