Günstige Alternative und Abgrenzung zu Aldi

Lidl nimmt dieses Produkt ins Sortiment - und macht damit bekannter Marke Konkurrenz 

Lidl.

In den letzten Jahren hat der Fitness- und Gesundheitstrend in Deutschland stetig zugenommen. Das merken auch die Discounter. Lidl bringt nimmt nun ein Produkt ins Sortiment, das viele Kunden freuen dürfte.

Update vom 25. September 2018: Wer ist der mysteriöse Discounter-Boss? Am Mittwochabend beleuchtet die ZDF-Doku „Die Lidl-Story“ den geheimnisvollen Konzern-Chef Dieter Schwarz.

München - Immer mehr Menschen achten darauf, was und wie sie essen. Von Ernährungsweisen wie vegan, über vegetarisch bis zu low-carb nimmt der Trend zu einem gesünderen und nachhaltigeren Lebensstil immer weiter zu. Damit einher geht auch der Hype um das Müsli. Für den perfekten Start in den Tag bewirbt in Deutschland vor allem der Online-Shop „Mymuesli“ seine hochwertigen Müsli-Produkte und spricht vor allem junge Kunden, Influencer und allerlei sportlich-hippe und aktive Menschen an. 

„Mymuesli“ gehört zu den größten Müsliproduzenten des Landes und punktet bei den Kunden vor allem auch durch sein spezielles Design. Doch nun bekommt der Online-Shop Konkurrenz aus Polen, wie businessinsider.de berichtet. 

Lidl: Neue Müsli-Marke aus Polen als Konkurrenz für „Mymuesli“

DerDiscounter Lidl springt auf den Müsli-Zug auf und versucht mit der Marke „Onedaymore“, die vom polnischen Manager Dariusz Haraj ins Leben gerufen wurde, einen eine günstigere Alternative zu „Mymuesli“ zu etablieren. In Sachen Design und Bewerbung des Produktes sind Ähnlichkeiten zu „Mymuesli“ allerdings nicht von der Hand zu weisen.

Lesen Sie auch: Lidl-Kunden schlagen Alarm: „Nie im Leben würde ich so was kaufen“

Auch „Onedaymore“ verkauft sein Müsli in einer Art Wickeldose und verspricht besonders hochwertige Zutaten ohne Geschmacksverstärker. Doch da das Müsli ausschließlich in Polen produziert wird und daher geringere Herstellungskosten verursacht, liegt der Unterschied im Preis: Während ein Produkt von Mymuesli nicht unter 6,90 Euro zu kaufen ist, besticht die polnische Variante durch den weitaus günstigeren Preis von 3,99 Euro. Diese günstigere Alternative dürfte viele Kunden freuen.

Lidl hat auch noch ein anderes Produkt neu in das Sortiment genommen: Limoande. Doch hier wird dem Discounter-Riesen von einem Hamburger Hersteller vorgeworfen, dass sie bei ihnen geklaut hätten

Lidl will sich offenbar stärker von Konkurrent Aldi abgrenzen

Lidl selbst will mit der neuen Marke den Kunden eine „abwechslungsreiche Alternative in unserem Müsli-Sortiment“ bieten. Marktforscher Norbert Kaufmann geht dagegen eher davon aus, dass der Discounter sich durch die Nutzung einer bislang in Deutschland völlig unbekannten Marke auch stärker von seinem ewigen Rivalen Aldi abgrenzen will. Das sagte er der Lebensmittelzeitung. Denn der Zeitpunkt für eine neue Müsli-Marke sei eigentlich ungünstig. 

Lesen Sie auch: Beliebtes Produkt verschwindet bei Lidl und Rewe für immer aus dem Sortiment

Dariusz Haraj ist dagegen optimistisch. Der polnische Manager erwartet in diesem Jahr einen Umsatz von mehr als vier Millionen Euro und er will weiter expandieren. Schon im Herbst soll es das Müsli dann auch in Tschechien, der Schweiz un der Slowakei geben. Die Kunden in Deutschland dürfen sich jedenfalls über eine preiswerte Müsli-Alternative in den Regalen freuen.

Lesen Sie auch: Aldi und Lidl fehlt plötzlich wichtiges Produkt, das viele brauchen

Außerdem werden gerade Hähnchen-Nuggets bei Lidl zurückgerufen.

Mit Schimmelpilzgiften belastet: Lebensmittelhersteller ruft beliebtes Produkt zurück

sdm

Auch interessant

Mehr zum Thema

AldiLidl
Kommentare zu diesem Artikel