1. Hersfelder Zeitung
  2. Verbraucher

Schimmelentferner bei Stiftung Warentest im Test: Billig-Produkt ist Sieger

Erstellt:

Von: Dennis Liedschulte

Kommentare

Die Stiftung Warentest prüft Schimmelentferner. Dabei kommt ein Billig-Mittel sehr gut weg. 

Dortmund – Schimmel ist im Laufe der Zeit eigentlich unvermeidbar. Meistens trifft es das Badezimmer. Doch wer Pech hat, der findet auch woanders in der Wohnung den nervigen und teilweise auch gefährlichen Dreck, wie RUHR24* weiß.

VerbraucherorganisationStiftung Warentest
Gründung1964
SitzBerlin

Schimmelentferner im Test: Stiftung Warentest prüft die Pilzkiller

Die Stiftung Warentest hat jetzt Schimmelentferner getestet. Das vorzeitige Fazit ist eindeutig: Mittel, die als chlorfrei beworben werden, haben besser abgeschnitten. Mittel, mit „Aktivchlor“ als Inhaltsstoff, haben im Test eher schlechter abgeschnitten. Das hat vor allen Dingen auch gesundheitliche Gründe (mehr Testberichte bei RUHR24).

Die Stiftung Warentest hat insgesamt 14 Schimmelentferner getestet. Es handelt sich vorwiegend um Sprays. Obwohl es bei einigen Sprays gesundheitliche Bedenken gibt, haben alle Mittel ein Resultat: sie töten Pilze, also Schimmel, ab.

Die Überraschung: Einer der günstigsten Schimmelentferner (0,99 Cent pro 100 Milliliter) hat den Test von Stiftung Warentest* gewonnen. Gleichzeitig bewirbt das Unternehmen das Spray als „chlorfrei“. Er bekämpft die Pilzsporen mit sogenanntem Wasserstoffperoxid.

Stiftung Warentest prüft Schimmelentferner: Mittel ohne Chlor schaden der Gesundheit nicht

Generell schneiden die Mittel mit Wasserstoffperoxid im Test am besten ab. Es handelt sich um die Schimmelentferner Schimmel X, Auro, Mellerud und Wespos. Laut Stiftung Warentest sind allerdings auch die Hausmittel Isopropanol (sekundärer Alkohol) und Brennspiritus vorteilhaft.

Die Experten von Stiftung Warentest* weisen darauf hin, dass auch die Schimmelentferner mit „Aktivchlor“ (Natriumhypochlorit) Schimmel sehr gut entfernen. Das Problem: Sie schaden zudem der Gesundheit und belasten Raumluft und Atemwege. Aus diesem Grund schneiden sie im Test schlechter ab. Es ist übrigens davon abzuraten, Schimmelentferner auch bei schimmelnder Blumenerde* einzusetzen.

Schimmel Stiftung Warentest Schimmelentferner
Stiftung Warentest testet Schimmelentferner. © Andriy Popov/dpa

Schimmelentferner im Test: Stiftung Warentest – Mittel mit Chlor sind gut, schaden aber der Gesundheit

Das Resultat der Stiftung Warentest bei Schimmelentfernern – Mittel ohne Chlor:

Das Resultat der Stiftung Warentest bei Schimmelentfernern - Mittel mit Chlor:

Wichtig für Verbraucher zu verstehen ist die Tatsache, dass diese Mittel zwar die Symptome, aber nicht gleichzeitig die Ursache bekämpfen. Schimmel hängt stets mit zu viel Feuchtigkeit zusammen. Man sollte in den Räumen auf Ursachensuche gehen, um einem Schimmelbefall frühzeitig vorzubeugen. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare