Corona-Pandemie

Masken-Rückruf: FFP2-Mundschutz schützt nicht vor Corona - Dringende Warnung!

Die EU hat einen dringenden Rückruf für eine Corona-Maske angeordnet. Das Produkt wurde unter anderem bei Amazon verkauft – und schützt nicht ausreichend vor einer Infektion.

Kassel – Der Online-Riese Amazon warnt aktuell vor einer häufig verkauften FFP2-Maske. Dessen Schutzwirkung gegen das sei scheinbar viel zu gering - somit könne eine Corona*-Infektion trotz Maske nicht ausgeschlossen werden. Die EU-Kommission hatte den Rückruf* des Artikels zuvor angeordnet.

Wie focus.de berichtet, handelt es sich bei dem vom Rückruf betroffenen Produkt um die FFP2-Maske „Atemious pro“ des Herstellers Univent Medical. Der Verkauf konnte bereits gestoppt werden - dementsprechend wurde der Artikel aus dem Online-Handel entfernt. Bereits vor kurzem befand sich eine andere Corona-Maske im Rückruf*. Auch bei dieser war die Schutzwirkung unzureichend.

Rückruf: Amazon warnt vor Corona-Maske – FFP2-Mundschutz schützt nicht vor Infektion

Betroffen ist die Corona-Maske mit der Artikelnummer 2001, die über Amazon verkauft wurde. Wie die EU-Kommission informiert, schütze diese nur zu 78 Prozent und entspreche somit nicht den Sicherheitsrichtlinien. Um das entsprechende Siegel zu erhalten, müsste allerdings ein hundertprozentiger Schutz vor den Partikeln des Virus garantiert werden.

Corona-Maske im Rückruf: Die EU-Kommission warnt aktuell vor einer FFP2-Maske, weil diese keine ausreichende Schutzwirkung vorweise. Das Produkt wurde bei Amazon verkauft. (Symbolbild)
Name der FFP2-Maske: Atemious pro
Artikelnummer: 2001
Hersteller:Univent Medical

Über die Rückruf-News* Themenseite bleiben Sie über alle aktuellen Produktwarnungen informiert.

„Ein Schutz sowohl gegen wässrige als auch nichtwässrige Aerosole ist nicht gegeben. Folglich sind Infektionen oder (chronische) Erkrankungen durch Gefahrstoffe trotz Nutzung der Atemschutzmaske möglich“ schreibt die Behörde. Das betroffene Produkt, die in Deutschland produziert worden sind, hätten erst im März 2021 in einer Untersuchung von Stiftung Warentest mit der Note „schlecht“ abgeschnitten. (Alina Schröder) *hna.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Eibner-Pressefoto/EXPA/Feichter via www.imago-images.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare