1. Hersfelder Zeitung
  2. Verbraucher

Neuerung bei Aldi, Lidl & Co. – Das müssen Kunden zu den neuen Preisschildern wissen

Erstellt:

Von: Helena Gries

Kommentare

Seit Mai gilt in Deutschland ein neues Gesetz. Bei Aldi, Lidl, Rewe und Edeka müssen daher die Preisangaben an den Regalen geändert werden.

Kassel – Für den Einkauf im Supermarkt oder beim Discounter steht im Mai eine große Veränderung an. Ab 28. Mai tritt nämlich in Deutschland ein neues Gesetz der Preisangabenverordnung in Kraft. Dieses soll es für Verbraucherinnen und Verbraucher in Zukunft einfacher machen, Preise beispielsweise bei Edeka oder Lidl zu vergleichen.

Zahlreiche Supermärkte und Discounter wie unter anderem Aldi und Rewe passen sich bereits jetzt an die neue Regelung an und ändern die Preisschilder an den Supermarkt-Regalen. Die Veränderung ist für die Kundschaft meist nur auf den zweiten Blick sichtbar. Doch mithilfe der neuen Regelung können Verbraucherinnen und Verbraucher beim Einkauf sogar Geld sparen, ein genauer Blick auf das Preisschild lohnt sich also.

Änderung bei Aldi, Edeka, Rewe, Lidl und Co.: Aufgrund eines neuen Gesetzes in Deutschland gibt es bald neue Preisschilder im Supermarkt. (Symbolbild)
Änderung bei Aldi, Edeka, Rewe, Lidl und Co.: Aufgrund eines neuen Gesetzes in Deutschland gibt es bald neue Preisschilder im Supermarkt. (Symbolbild) © Sven Hoppe/dpa

Preisschilder bei Aldi, Rewe, Edeka, Lidl und Co. ändern sich

Bisher wurde auf den Preisschildern bei Aldi, Rewe, Edeka, Lidl und Co. neben dem Preis des Produkts auch der sogenannte Grundpreis nach 100 Gramm, 100 Millilitern, einem Liter oder einem Kilo angegeben. Mit der neuen Regelung ab Mai gilt dann jedoch nur noch die Angabe je Kilo oder Liter.

Die Änderung der Preisangabenverordnung erspart der Kundschaft also lästiges Umrechnen bei zwei unterschiedlichen Einheiten. Für lose Lebensmittel wie beispielsweise Obst, Fleisch, Fisch und Gemüse müssen Aldi, Rewe, Edeka, Lidl und Co. ab 28. Mai ebenfalls den Kilo- oder Literpreis angeben. Bisher konnte bei der Preisangabe zwischen 100 Gramm und einem Kilo ausgewählt werden.

Änderung bei Aldi, Rewe, Edeka, Lidl und Co. im Mai 2022: Preisvergleich soll einfacher werden

Der sogenannte vereinfachte Grundpreis soll bei Aldi, Rewe, Edeka, Lidl und Co. zu mehr Transparenz beim Einkauf führen und Verbraucherinnen und Verbrauchern den Preisvergleich deutlich erleichtern. Durch den Vergleich kann sogar noch Geld gespart werden.

Angesichts der aktuell steigenden Preise für Lebensmittel in Supermärkten und Discountern lohnt sich also ein Blick auf den Grundpreis. Diesen finden Verbraucherinnen und Verbraucher grundsätzlich bei allen Lebensmitteln und auch bei einigen Drogerie-Artikeln sowohl auf dem Preisschild am Supermarkt-Regal sowie am Produkt, in Prospekten und im Internet.

In Supermärkten wie Rewe, Aldi und Lidl stehen Kunden in letzter Zeit oft vor leeren Regalen. Öl und Mehl sind knapp, nun droht der nächste Engpass. (Helena Gries)

Auch interessant

Kommentare