Virus-Alarm nun auch in Europa: Lungenkrankheit tötet mehr als 41 …

Die Zahl der Infektionen mit dem Coronavirus steigt rasant an. Nicht nur die Metropole Wuhan wurde abgeschottet, gleichzeitig gibt es eine düstere Impfstoff-Prognose.
Virus-Alarm nun auch in Europa: Lungenkrankheit tötet mehr als 41 Menschen - Opferzahlen steigen 

Masern-Virus löscht das Immungedächtnis - und macht anfällig für …

Die Masern-Krankheit ist schlimm und kann tödlich enden. Nun zeigen Forscher, dass das Masern-Virus noch eine gefährliche Nebenwirkung mitbringt. Doch es gibt einen Schutz.
Masern-Virus löscht das Immungedächtnis - und macht anfällig für Infektionen

WHO ruft wegen Ebola Gesundheitsnotstand aus - kann die Gefahr eingedämmt werden?

Seit Sommer 2018 wütet die Ebola-Seuche im Osten des Kongo. Weil Rebellen die Region unsicher machen, ist die Bekämpfung schwierig. Jetzt macht die WHO Druck: es muss mehr getan werden.
WHO ruft wegen Ebola Gesundheitsnotstand aus - kann die Gefahr eingedämmt werden?

Gefährlicher Ebola-Virus im Kongo: Mehr als 600 Menschen sterben

Es ist der bisher zweitschwerste Ausbruch der gefährlichen Krankheit. Bei der bisher schwersten Epidemie in den Jahren 2014/2015 sind 11.000 Menschen ums Leben gekommen. 
Gefährlicher Ebola-Virus im Kongo: Mehr als 600 Menschen sterben

Transsexualität soll keine psychische Erkrankung mehr sein - Videospielsucht schon

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) will Transsexualität von der Liste psychischer Erkrankungen streichen. Videospielsucht soll dagegen aufgenommen werden.
Transsexualität soll keine psychische Erkrankung mehr sein - Videospielsucht schon

WHO-Chef macht Rückzieher: Mugabe kein Sonderbotschafter mehr

Dem internationalen Protest ließ die WHO Taten folgen. Simbabwes Präsident Robert Mugabe ist nach nur wenigen Tagen seine Rolle als WHO-Sonderbotschafter los. Es war eine erste politische Feuertaufe für den neuen WHO-Chef.
WHO-Chef macht Rückzieher: Mugabe kein Sonderbotschafter mehr

Womöglich Hunderte in Uganda dem Marburg-Virus ausgesetzt

In Uganda sind möglicherweise mehrere hundert Personen dem Marburg-Virus ausgesetzt worden. Die WHO geht aber davon aus, dass die Situation unter Kontrolle ist. 
Womöglich Hunderte in Uganda dem Marburg-Virus ausgesetzt

Weltweit leiden mehr als 320 Millionen an Depressionen

Weltweit steigt die Zahl der Menschen mit Depressionen nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) rasant. 
Weltweit leiden mehr als 320 Millionen an Depressionen

Apple warnt vor der Strahlung des iPhone 7 - und gibt Tipps

Berlin - Das neue iPhone 7 übersteigt bei den Messungen alle Strahlungswerte, die je bei Smartphones gemessen wurden. Nun warnt der Hersteller selbst auf seiner Internetseite.
Apple warnt vor der Strahlung des iPhone 7 - und gibt Tipps

WHO empfiehlt Sondersteuern auf zuckerhaltige Getränke

Die Zahl übergewichtiger oder gar fettleibiger Kinder weltweit ist in den vergangenen Jahren immens gewachsen. Weniger Zucker in Getränken wären ein wichtiger Schritt dagegen, glauben Gesundheitsexperten.
WHO empfiehlt Sondersteuern auf zuckerhaltige Getränke

Angst vor dem Altern kann das Leben verkürzen

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) warnt vor gesundheitlichen und psychischen Konsequenzen der in der Gesellschaft weit verbreiteten Altersdiskriminierung.
Angst vor dem Altern kann das Leben verkürzen

Mehr als sieben Millionen Tote durch Luftverschmutzung

An den Folgen übermäßiger Luftverschmutzung sterben nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) jährlich mehr als sieben Millionen Menschen.
Mehr als sieben Millionen Tote durch Luftverschmutzung

WHO: Luftverschmutzung in vielen Städten zu hoch

In den meisten Städten der Welt ist die Luftverschmutzung nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in den letzten Jahren weiter angestiegen.
WHO: Luftverschmutzung in vielen Städten zu hoch

Adipositas: 41 Millionen Kinder sind zu dick

Experten haben einen besorgniserregenden Bericht vorgelegt: Zahlreiche kleine Kinder weltweit bringen viel zu viel Kilos auf die Waage. Das Gesundheitsproblem betrifft auch viele ärmere Länder.
Adipositas: 41 Millionen Kinder sind zu dick

Russland will Ebola-Mittel bei WHO präsentieren

Seit Jahrzehnten sucht die Weltgemeinschaft händeringend nach einem Mittel gegen das tödliche Ebola-Virus. Russland will diese medizinische Wunderwaffe gefunden haben, doch es fehlen Beweise.
Russland will Ebola-Mittel bei WHO präsentieren

Westafrika nach 11.300 Todesfällen endlich ebolafrei

Monatelang hat ein Horror-Virus in Afrika Tod, Angst und unermessliches Leid verbreitet. Die Welt reagierte spät, dann aber mit umfangreicher Hilfe. Doch vorbei ist der Kampf gegen die Seuche nicht.
Westafrika nach 11.300 Todesfällen endlich ebolafrei

Guinea ebolafrei - Ansteckungskette in Westafrika gestoppt

Vor zwei Jahren befiel ein Urwald-Virus in Guinea einen Menschen. Bald erlebte Westafrika die schlimmste Ebola-Epidemie. In zwei Ländern ist sie nun amtlich beendet, für das dritte besteht Hoffnung.
Guinea ebolafrei - Ansteckungskette in Westafrika gestoppt

Peking: Smog-Alarmstufe „Rot“ ausgerufen

Peking - Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat die erstmalige Ausrufung der Smog-Alarmstufe „Rot“ in Peking begrüßt.
Peking: Smog-Alarmstufe „Rot“ ausgerufen

Voll verzuckert

Wer gesunde Zähne und ein normales Gewicht erreichen möchte, sollte laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) täglich höchstens sechs Teelöffel Zucker über die Nahrung aufnehmen. Nur die wenigsten wissen, welchen Schaden der beliebte kristalline Stoff …
Voll verzuckert

Drei neue Ebola-Fälle in Liberia

Der Kampf gegen Ebola in Westafrika hat einen Rückschlag erlitten: Aus Liberia wurde am Freitag ein neuer Fall der lebensgefährlichen Viruserkrankung gemeldet, dabei galt das Land als Ebola-frei. 
Drei neue Ebola-Fälle in Liberia

WHO warnt vor Antibiotika-Resistenz

Immer öfter bleiben Antibiotika wirkungslos, weil Bakterien resistent werden. Therapien werden dadurch schwieriger, Kosten steigen, aber vor allem: mehr Patienten sterben. Die WHO will gegensteuern.
WHO warnt vor Antibiotika-Resistenz

EU-Behörde: Glyphosat wahrscheinlich nicht krebserregend

Das umstrittene Pflanzenschutzmittel Glyphosat ist der EU-Behörde Efsa zufolge wahrscheinlich nicht krebserregend. Diese neue Einschätzung dürfte für heftige Diskussionen sorgen.
EU-Behörde: Glyphosat wahrscheinlich nicht krebserregend

Ebola: Darum ist die Krankheit so gefährlich

Noch gibt es kein Heilmittel gegen Ebola. Ein Ebola-Impfstoff wurde erfolgreich in Guinea getestet. Das Virus, das hohes Fieber und innere Blutungen auslöst, kostet viele Menschenleben.
Ebola: Darum ist die Krankheit so gefährlich

WHO stuft Wurst und Schinken als krebserregend ein

Auf ein Wurstbrot oder Speck zu verzichten, fällt vielen schon beim Frühstück schwer. Experten der Weltgesundheitsorganisation (WHO) haben Wurst und Schinken als krebserregend eingestuft.
WHO stuft Wurst und Schinken als krebserregend ein

Kinderlähmung: So gefährlich ist das Polio-Virus

Kinderlähmung (Poliomyelitis) ist eine hoch ansteckende Virus-Erkrankung, die tödlich verlaufen kann. Das Polio-Virus wird hauptsächlich durch Fäkalien von Mensch zu Mensch übertragen.
Kinderlähmung: So gefährlich ist das Polio-Virus

WHO: Zwei neue Ebola-Fälle in Guinea

Im Kampf gegen Ebola müssen Helfer in Westafrika einen Rückschlag verkraften. Die WHO vermeldet zwei neue Ebola-Fälle.
WHO: Zwei neue Ebola-Fälle in Guinea

70 ist nicht das neue 60

Gesund Altwerden. So manchem gelingt das. Doch viele leiden mit zunehmendem Alter. Dabei werden immer mehr Menschen immer älter. Die WHO empfiehlt einen Paradigmenwechsel in der Gesundheitspolitik.
70 ist nicht das neue 60

Europäer trinken, essen und rauchen zu viel

Die Europäer trinken im Schnitt mehr als andere Menschen, rauchen relativ viel und sind recht dick. Die Länder der europäischen Region kämpfen dagegen an - mit kleinen Erfolgen.
Europäer trinken, essen und rauchen zu viel

WHO erklärt Liberia erneut für Ebola-frei

Genf - Gute Nachrichten: Nach einer erneuten 42-Tage-Frist wurde Liberia als Ebola-frei erklärt. Generell kommt es momentan zu wenig neuen Fällen. 
WHO erklärt Liberia erneut für Ebola-frei

Indien kämpft mit Übergewicht und Hunger

Im boomenden Indien passiert gerade alles auf einmal: Die Armen sterben noch immer an Infektionskrankheiten, während die Mittelschicht mit Bluthochdruck und Diabetes kämpft. Und Ärzte gibt es viel zu wenige.
Indien kämpft mit Übergewicht und Hunger

Neuer Ebola-Fall in Liberia aufgetreten

Rund sechs Wochen nach dem von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) offiziell festgestellten Ende der Ebola-Epidemie in Liberia ist in dem westafrikanischen Land ein neuer Infektionsfall bekannt geworden.
Neuer Ebola-Fall in Liberia aufgetreten

Zuckersteuer? Das halten die Deutschen davon 

Schoko, Kekse oder Gummibärchen - im Süßkram ist Zucker und die Deutschen werden immer dicker. Experten fordern deswegen eine Zuckersteuer. Eine Umfrage zeigt nun, wie dieser Vorschlag ankommt.
Zuckersteuer? Das halten die Deutschen davon 

In diesen Ländern in Europa droht die Fettsucht-Krise

Berlin - Zuviel Fastfood, zu wenig Bewegung: Die Europäer werden immer dicker. Ein WHO-Bericht hat nun eine Prognose für die Fettleibigkeit in EU-Staaten bis 2030 vorgelegt. Auch für Deutschland sieht es düster aus.
In diesen Ländern in Europa droht die Fettsucht-Krise

Tuberkulose-Fälle haben leicht zugenommen

Tuberkulose ist in Deutschland noch lange nicht besiegt. Im Gegenteil: Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) in Berlin erkrankten 4318 Menschen im Jahr 2013 an dem Leiden.
Tuberkulose-Fälle haben leicht zugenommen

Masern: 1000 Menschen in Deutschland erkrankt 

Der Masern-Ausbruch in Deutschland weitet sich aus. Die Zahl der gemeldeten Fälle im Jahr 2015 ist nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) auf 1043 gestiegen.
Masern: 1000 Menschen in Deutschland erkrankt 

WHO ruft zu verstärkten Impfungen gegen Masern auf

Angesichts des Masern-Ausbruchs in Deutschland und weiteren europäischen Ländern hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) zu verstärkten Impfungen gegen die Infektionskrankheit aufgerufen.
WHO ruft zu verstärkten Impfungen gegen Masern auf

Kampf gegen Malaria: Viel weniger Todesfälle

Genf - Weltweit ist die Zahl der Malariatoten gesunken. Im vergangenen Jahr seien geschätzt 584.000 Menschen an der Krankheit gestorben, fast die Hälfte (47 Prozent) weniger als noch im Jahr 2000, erklärte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) in …
Kampf gegen Malaria: Viel weniger Todesfälle

Schlechte Ernährung ist schlimmer als Rauchen

Hamburger, Limo und Pizza - ungesundes Essen wird nach Ansicht von UN-Experten zu einem immer größeren Gesundheitsrisiko für viele Menschen. 
Schlechte Ernährung ist schlimmer als Rauchen