Erhebliche Dürreschäden bei Maisernte erwartet
Wirtschaft

Erhebliche Dürreschäden bei Maisernte erwartet

Rund 15 Prozent der ursprünglich erwarteten Körnermaisernte ist von der anhaltenden Dürre betroffen. Das sind rund 600.000 Tonnen.
Erhebliche Dürreschäden bei Maisernte erwartet
Schwarz-gelbe Tischgäste: Ist 2022 ein Wespenjahr?
Magazin

Schwarz-gelbe Tischgäste: Ist 2022 ein Wespenjahr?

Sie landen auf dem Kuchen, plumpsen ins Saftglas oder schwirren unkoordiniert um unsere Köpfe: 2022 scheinen besonders viele Wespen unterwegs zu sein. Warum das so ist - und wie man sich am besten verhält.
Schwarz-gelbe Tischgäste: Ist 2022 ein Wespenjahr?

Studie zu Grundwasser für Rhein-Main-Region vorgelegt

Die Arbeitsgemeinschaft Wasserversorgung hat in einer Studie die Auswirkungen des Klimawandels auf die Verfügbarkeit von Grundwasser in der Rhein-Main-Region untersuchen lassen. Mit einer signifikanten Veränderung bei der Grundwasserneubildung ist …
Studie zu Grundwasser für Rhein-Main-Region vorgelegt

Nabu-Prognose: 2022 ist ein Wespenjahr

Dieses Jahr scheint ein Wespenjahr zu sein - dafür sprechen mehrere Hinweise. Ein Experte erläutert, warum die Population so groß ist - und wie man sich in Gegenwart der Schwirrer am besten verhält.
Nabu-Prognose: 2022 ist ein Wespenjahr

Biden unterzeichnet historisches Klima-Gesetz

Nicht alle haben zugestimmt, trotzdem konnte der US-Präsident nun seine Unterschrift unter das wichtige Gesetzespaket für Investitionen in Klima und Soziales setzen. Er verfolgt damit mehrere Ziele.
Biden unterzeichnet historisches Klima-Gesetz

Wasserknappheit am Colorado

Die US-Regierung verringert die Zufuhr von Wasser aus den Stauseen Mead und Powell in den US-Bundesstaaten Arizona und Nevada. Grund: die Pegelstände werden einer Prognose zufolge weiter absenken.
Wasserknappheit am Colorado

Niedrige Pegelstände: Industrie schlägt Alarm

Bereits seit Wochen kämpfen vor allem Fracht- und Personenschiffe mit Niedrigwasser. Nun warnt die deutsche Industrie mit deutlichen Worten vor den möglichen Folgen der anhaltenden Trockenperiode.
Niedrige Pegelstände: Industrie schlägt Alarm

Polizei: 58 Klimaschützer bei Aktionen in Gewahrsam genommen

Sie hatten am vergangenen Samstag Bahngleise an mehreren Orten in Hamburg blockiert und sich auf einer Brücke auf der Fahrbahn einbetoniert. Nun hat die Polizei Bilanz gezogen.
Polizei: 58 Klimaschützer bei Aktionen in Gewahrsam genommen

Spanien kämpft weiter gegen Waldbrände

Es ist das verheerendste Waldbrand-Jahr seit Beginn der Erfassungen. Mancherorts gibt es zwar eine leichte Entspannung, aber noch sind einige Brände nicht unter Kontrolle.
Spanien kämpft weiter gegen Waldbrände

Niedrigwasser am Rhein macht Probleme

Die Trockenheit lässt den Rheinpegel weiter sinken. Das spüren Menschen auch in ihrem Alltag: Weil sie mehr fürs Tanken bezahlen müssen oder die Zwangspause für viele Fähren lange Umwege erzwingt.
Niedrigwasser am Rhein macht Probleme

Wie der Klimawandel zu Niedrigwasser in Flüssen beiträgt

Der sehr heiße und trockene Sommer hat starke Auswirkungen auf die Flüsse und Seen. Immer früher sinken die Pegelstände - mit verheerenden Folgen für die Tierwelt. Ein Grund ist die Erderwärmung.
Wie der Klimawandel zu Niedrigwasser in Flüssen beiträgt