Hessen kauft Steuersünder-Daten nicht
Hessen

Hessen kauft Steuersünder-Daten nicht

Wiesbaden. Das Land Hessen hat den Kauf eines Datensatzes mit Namen angeblicher Steuersünder abgelehnt. Das vom Bund zur Verfügung gestellte Material sei in den vergangenen Monaten eingehend geprüft worden, dabei seien aber keine verwertbaren …
Hessen kauft Steuersünder-Daten nicht
Hessens Finanzminister Weimar gibt Amt auf
Politik

Hessens Finanzminister Weimar gibt Amt auf

Wiesbaden - Der hessische Finanzminister Karlheinz Weimar will nach der anstehenden Kabinettsumbildung nicht mehr der Landesregierung angehören und sein Amt abgeben.
Hessens Finanzminister Weimar gibt Amt auf

Finanzminister Weimar macht Weg frei für "neue Kräfte"

Wiesbaden. Hessens Finanzminister Karlheinz Weimar (CDU) will nach Informationen des Hessischen Rundfunks am 31. August zurücktreten. 32 Jahre im Landtag seien genug, so der CDU-Politiker.
Finanzminister Weimar macht Weg frei für "neue Kräfte"

Finanzminister Weimar senkt Nettoneuverschuldung 2011 auf 2,8 Milliarden

Wiesbaden. Hessens Finanzminister Karlheinz Weimar (CDU) will die Nettobeuverschuldung im kommenden Jahr um 555 Millionen gegenüber dem Rekordjahr 2010 senken.
Finanzminister Weimar senkt Nettoneuverschuldung 2011 auf 2,8 Milliarden

DGB: Sparpakete schaden der Konjunktur

Wiesbaden. Der hessische DGB-Vorsitzende Stefan Körzell hat die von der Landesregierung geplanten Sparmaßnahmen als konjunkturschädlich bezeichnet.
DGB: Sparpakete schaden der Konjunktur

Ausschuss fragt nach sensiblen Daten

Wiesbaden. Der Untersuchungsausschuss zur hessischen Steuerfahnder-Affäre kann in seiner nächsten Sitzung am 10. Mai voraussichtlich erste Anträge auf Beweiserhebung und Befragung von Zeugen einbringen.
Ausschuss fragt nach sensiblen Daten

Hessen will Steuerdickicht lichten

Wiesbaden. Hessen will eine Schneise in das Dickicht der Steuerbestimmungen schlagen. FinanzministerKarlheinz Weimar (CDU) hat Vorschläge an den Bund erarbeitetet.
Hessen will Steuerdickicht lichten

Nach Wolski-Rücktritt Kritik an zwei Ministern

Wiesbaden. Auch nach dem Rücktritt der Staatsrichterin Karin Wolski (59) sieht die Opposition im Hessischen Landtag zahlreiche ungeklärte Fragen in der Affäre. Die Kritik von SPD und Grünen richtete sich am Wochenende insbesondere gegen die Minister …
Nach Wolski-Rücktritt Kritik an zwei Ministern

Ausschuss beleuchtet Affäre

Wiesbaden. Die Affäre um vier zwangspensionierte Steuerfahnder in Hessen wird von einem Untersuchungsausschuss des Landtags unter die Lupe genommen. Dies beschlossen die Fraktionen von SPD und Grünen.
Ausschuss beleuchtet Affäre

Wasseraustritt in Wiesbaden gestoppt

Wiesbaden - Der Wasseraustritt am hessischen Finanzministerium in Wiesbaden ist am Samstag gestoppt worden.
Wasseraustritt in Wiesbaden gestoppt