Betreiber: AKW Tschernobyl erneut vom Strom abgeschnitten
Politik

Betreiber: AKW Tschernobyl erneut vom Strom abgeschnitten

Die Atomkraftwerke in der Ukraine bleiben weiter ein kritisches Thema. Das ehemalige AKW in Tschernobyl ist erneut ohne Strom. Auch beim größten Atomkraftwerk Europas gibt es Unklarheiten.
Betreiber: AKW Tschernobyl erneut vom Strom abgeschnitten
IAEA: Sorge um Kontrolle am AKW Saporischschja
Politik

IAEA: Sorge um Kontrolle am AKW Saporischschja

Nach Angaben der Ukraine haben Russen am Atomkraftwerk Saporischschja jetzt das Sagen, Russland dementiert. Die unklare Lage verletze eine der sieben unabdingbaren Säulen für die Sicherheit, warnt die IAEA.
IAEA: Sorge um Kontrolle am AKW Saporischschja

Ukraine-Krieg: Lage im Katastrophen-AKW Tschernobyl unklar – Selenskyjs Berater spricht düstere Warnung aus

Die Internationale Atomenergiebehörde hat offenbar keinen Einblick mehr in die Situation in Tschernobyl. Die Atomruine ist derzeit ohne Strom.
Ukraine-Krieg: Lage im Katastrophen-AKW Tschernobyl unklar – Selenskyjs Berater spricht düstere Warnung aus

IAEA: Atomlabor zerstört - kein radioaktiver Austritt

In Charkiw wurde offenbar das Physik- und Technologieinstitut getroffen. Dort werden auch sehr geringe Mengen an Nuklearmaterial gelagert. Die Internationalen Atomenergiebehörde sieht jedoch keine Gefahr.
IAEA: Atomlabor zerstört - kein radioaktiver Austritt

Fukushima: IAEA prüft Pläne zur Verklappung von Kühlwasser

Fast elf Jahre nach dem verheerenden Reaktor-Unfall in Fukushima sind mehr als 1000 Tanks mit verstrahltem Kühlwasser angefallen. Nun soll es ins Meer fließen.
Fukushima: IAEA prüft Pläne zur Verklappung von Kühlwasser

IAEA-Chef: Nordkorea treibt Atomprogramm mit Vollgas voran

Wie gefährlich ist das Nuklearprogramm von Nordkorea? Die Inspektoren der Internationalen Atomenergiebehörde können nicht ins Land, doch die IAEA sieht sich trotzdem in der Lage, eine Warnung auszusprechen.
IAEA-Chef: Nordkorea treibt Atomprogramm mit Vollgas voran

Leicht erhöhte Radioaktivität in Nordeuropa gemessen

Leicht erhöhte Radioaktivität wird in Nordeuropa gemessen. Die Werte sind nicht gefährlich, dennoch horchen die zuständigen Organisationen auf. Woher stammt die Radioaktivität?
Leicht erhöhte Radioaktivität in Nordeuropa gemessen

Atomgipfel will mehr Engagement

Den Haag - Der Diebstahl von Nuklearmaterial durch Terroristen ist eine große Gefahr. Beim dritten Atomgipfel mussten Teilnehmer wie US-Präsident Obama einräumen: Der Schutz ist unzureichend.
Atomgipfel will mehr Engagement

Iran erfüllt Auflagen beim Atomprogramm

Wien  - Zeigen die internationelen Sanktionen  jetzt Wirkung? Der Iran  hat erste Schritte unternommen, sein Atomprogramm  zu begrenzen.
Iran erfüllt Auflagen beim Atomprogramm

Friedensnobelpreis für Chemiewaffen-Kontrolleure

Oslo - Wieder geht der Friedensnobelpreis an eine internationale Institution - an die Organisation zum Verbot von Chemiewaffen. Mit der Zuerkennung will das Nobelkomitee zur Zerstörung von Chemiewaffen beitragen.
Friedensnobelpreis für Chemiewaffen-Kontrolleure

IAEA: Iran beschleunigt Uran-Anreicherung

Wien - Der Iran will den Atomstreit schnell beenden. Er baut aber sein Nuklearprogramm aus. Dies zeigt ein neuer IAEA-Bericht. Im September stehen Gespräche an.
IAEA: Iran beschleunigt Uran-Anreicherung