HP-Virus: Fast jeder ist infiziert, die wenigsten entwickeln Krebs - so senken Sie Ihr Risiko
Gesundheit

HP-Virus: Fast jeder ist infiziert, die wenigsten entwickeln Krebs - …

Es gibt viele verschiedene Arten von humanen Papillomviren, kurz HPV-Viren. Viele davon sind harmlos - doch einige Vertreter können auch gefährlichen Krebs auslösen.
HP-Virus: Fast jeder ist infiziert, die wenigsten entwickeln Krebs - so senken Sie Ihr Risiko
Krebsvorsorge: Was ein positiver Test auf HP-Viren bedeutet
Gesundheit

Krebsvorsorge: Was ein positiver Test auf HP-Viren bedeutet

Humane Papillomviren können Gebärmutterhalskrebs auslösen - unter bestimmten Voraussetzungen. Wenn bei der Früherkennung der Test auf die Viren positiv ausfällt, ist das dennoch kein Grund zur Panik.
Krebsvorsorge: Was ein positiver Test auf HP-Viren bedeutet

Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs nicht vernachlässigen

Die Corona-Impfung macht Schlagzeilen. Dabei sollten andere wichtige Impfungen nicht in Vergessenheit geraten, meint ein Experte.
Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs nicht vernachlässigen

88 Prozent weniger Krebs durch Standard-Impfung – doch der Impfzeitpunkt spielt entscheidende Rolle

Es gibt Viren, die Krebserkrankungen fördern – etwa einige Vertreter der humanen Papillomviren, kurz HPV. Den Effekt einer HPV-Impfung haben schwedische Forscher jetzt untersucht.
88 Prozent weniger Krebs durch Standard-Impfung – doch der Impfzeitpunkt spielt entscheidende Rolle

Früherkennungsprogramm für Gebärmutterhalskrebs startet 2020

Berlin (dpa) - Ein neu organisiertes Früherkennungsprogramm für Gebärmutterhalskrebs soll wie geplant zum 1. Januar 2020 starten.
Früherkennungsprogramm für Gebärmutterhalskrebs startet 2020

Diese Essensgewohnheit senkt Ihr Krebs-Risiko erheblich

Mehrere Faktoren sind verantwortlich für die Entstehung von Krebs - eine immer wichtigere Rolle spielt dabei die Ernährung. Die aktuellen Empfehlungen zur Krebs-Vorsorge.
Diese Essensgewohnheit senkt Ihr Krebs-Risiko erheblich

Impfung schützt vor Vorstufen von Gebärmutterhalskrebs

Seit Jahren gibt es die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs. Doch längst nicht alle jungen Frauen nutzen sie. Nun gibt es eine neue große Übersichtsstudie zur Impfwirkung.
Impfung schützt vor Vorstufen von Gebärmutterhalskrebs

Versäumte HPV-Impfung bis zum Alter von 17 nachholen

Eine HPV-Impfung verringert das Risiko für eine Gebärmutterhalskrebs-Erkrankung. Mädchen und junge Frauen, die noch nicht geimpft sind, sollten die Impfung bis zum Alter von 17 Jahren nachholen.
Versäumte HPV-Impfung bis zum Alter von 17 nachholen

Frauen ab 35 sollen künftig auf HPV getestet werden

Die Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs durch Frauenärzte ist eine Erfolgsgeschichte. Trotzdem soll das Screening nun verändert werden: Frauen ab 35 Jahren werden bald nur noch alle drei Jahre ein Anrecht auf den Krebsabstrich haben - dafür kommt …
Frauen ab 35 sollen künftig auf HPV getestet werden

Wie sinnvoll ist der HPV-Test?

Gebärmutterhalskrebs erkennen, bevor er entsteht? Ein neuer neuer Test könnte bald Standard werden: die Untersuchung auf HPV. Experten diskutieren eine Reform der Vorsorge.
Wie sinnvoll ist der HPV-Test?

HPV-Impfung für Neunjährige

Nach Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko) sollten sich Mädchen deutlich früher als bisher gegen sogenannte Humane Papillomviren (HPV) impfen lassen.
HPV-Impfung für Neunjährige

WHO: 14,1 Millionen Krebskranke weltweit

Krebserkrankungen nehmen weltweit zu und führen vor allem in Entwicklungsländern zu immer mehr Todesfällen. Besonders die Zahl der Brustkrebspatientinnen ist, laut einem WHO Bericht,  dramatisch.
WHO: 14,1 Millionen Krebskranke weltweit

Gebärmutterhalskrebs: Immuntherapie statt OP?

Berlin - Gegen Gebärmutterhalskrebs könnte es in Zukunft eine neue Therapie geben. Mediziner der Berliner Charité haben Erstaunliches herausgefunden.
Gebärmutterhalskrebs: Immuntherapie statt OP?

Grünes Licht für neues Anti-Krebs-Gesetz

Berlin - Krebs kann jeden treffen. Mit rund 220 000 Todesfällen pro Jahr ist er die zweithäufigste Todesursache in Deutschland. Jetzt sollen die Therapien systematisch verbessert werden.
Grünes Licht für neues Anti-Krebs-Gesetz

Gebärmutterhalskrebs: Bestrahlung ist nicht mehr nötig

In der Krebsforschung tut sich im Bereich der Gynäkologie zurzeit einiges: So gibt es eine neue Operationsmethode bei Gebärmutterhalskrebs, die sehr schonend ist und eine Nachfolgebestrahlung überflüssig macht.
Gebärmutterhalskrebs: Bestrahlung ist nicht mehr nötig

Im Team gegen den Krebs kämpfen

In Deutschland wird bei jährlich mehr als 25.000 Frauen ein Unterleibskrebs diagnostiziert. An Eierstockkrebs zum Beispiel erkranken bundesweit Jahr für Jahr rund 8000 Frauen. Gebärmutterhalskrebs, fast immer durch Humanen Papillomaviren verursacht, …
Im Team gegen den Krebs kämpfen

HPV: Fragen aus dem Alltag

Weitere Fragen und Antworten zum Gebärmutterkrebs.
HPV: Fragen aus dem Alltag

Krebs-Impfung wohl nicht Schuld an Tod von Mädchen

London/München - Der Tod eines 14-jährigen britischen Mädchens nach einer Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs hat wohl nichts mit der Behandlung zu tun. Sie hatte eine Vorerkrankung.
Krebs-Impfung wohl nicht Schuld an Tod von Mädchen

Britisches Mädchen stirbt nach Krebs-Impfung

London - Ein britisches Mädchen ist nach einer Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs gestorben. Die 14-Jährige hatte an einem nationalen Impfprogramm teilgenommen und kam kurz nach der Impfung um.
Britisches Mädchen stirbt nach Krebs-Impfung

Das sollten Sie über Gebärmutterkrebs wissen

Wer sollte sich wann gegen HPV impfen lassen und welchen Einfluss haben bereits vorhandene Infektionen? Antworten lesen Sie hier.
Das sollten Sie über Gebärmutterkrebs wissen