Spektakuläres Immobiliengeschäft: Walter und Dennis Rossing kaufen …

Bad Hersfeld. Die Rosco-Unternehmensgruppe der Brüder Walter und Dennis Rossing übernimmt die City Galerie in Bad Hersfeld. Entsprechende Informationen unserer Zeitung bestätigte Firmengründer und Geschäftsführer Walter W. Rossing.
Spektakuläres Immobiliengeschäft: Walter und Dennis Rossing kaufen die Bad Hersfelder City Galerie

Spektakuläres Immobiliengeschäft: Brüder Rossing kaufen die City …

Bad Hersfeld. Die Rosco-Unternehmensgruppe der Brüder Walter und Dennis Rossing übernimmt die City Galerie in Bad Hersfeld. Entsprechende Informationen unserer Zeitung bestätigte Firmengründer und Geschäftsführer Walter W. Rossing.
Spektakuläres Immobiliengeschäft: Brüder Rossing kaufen die City Galerie

Zukunft der Eissporthalle: Kimm und Rossing sprechen über neuen Mietvertrag

Kassel. Hessenliga war schön. Aber was kommt danach? Regionalliga! Daran ließen jedenfalls Stefan Traut, Bertram Hilgen und Marc Berghöfer keine Zweifel.
Zukunft der Eissporthalle: Kimm und Rossing sprechen über neuen Mietvertrag

Huskies-Zukunft: Auch Hallenbetreiber muss Konzept vorlegen

Kassel. Bernhard Ewers wiederholte es mehrfach: „Es geht nicht gegen die Betreiber der Eissporthalle, es geht auch nicht darum, Misstrauen aufzubauen. Sondern für die Eishockey-Jugend steht eine elementare strategische Frage an."
Huskies-Zukunft: Auch Hallenbetreiber muss Konzept vorlegen

Mitgliedertreff der EJK: Fans fordern reinen Tisch

Kassel. Das Votum der verärgerten Mitglieder war so eindeutig, dass es Holger Bernhofen als Mitgliederbetreuer der Eishockey-Jugend Kassel leicht als Auftrag für den Vorstand formulieren konnte.
Mitgliedertreff der EJK: Fans fordern reinen Tisch

Kassel Huskies: „Das Risiko Insolvenz ist zu groß“

Kassel. Das Ringen um die Kassel Huskies geht weiter. Am Freitag ist ein wenig Bewegung in die Sache gekommen – und die Fans des Eishockeyklubs dürfen ein wenig mehr darauf hoffen, dass sie auch in den kommenden Spielzeiten Spitzensport auf dem Eis …
Kassel Huskies: „Das Risiko Insolvenz ist zu groß“