Zu schnell unterwegs

Auto schleudert von regennasser A4 bei Bad Hersfeld

+

Bad Hersfeld. Auf der Autobahn 4 bei Bad Hersfeld hat sich am Dienstag gegen 8.25 Uhr ein Verkehrsunfall ereignet. Dabei wurde der Fahrer eines Opel Astra verletzt. 

Der Autofahrer hatte auf regennasser Fahrbahn - vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit  - die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Der Opel schleuderte nach rechts von der Fahrbahn und touchierte die rechte Seite einer an der Stelle beginnenden Schutzplanke. Der Opel durchpflügte einen Flutgraben und überschlug sich an einer Böschung. Der Pkw blieb unmittelbar vor einem Graben, der quer unter der Autobahn verläuft, auf der Fahrerseite liegen. Die Besatzung eines Rettungswagens befreite den verletzten Fahrer noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr aus dem Fahrzeug und brachte ihn ins Klinikum nach Bad Hersfeld. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste der rechte Fahrstreifen in Fahrtrichtung Friedewald gesperrt werden. Es kam nur zu geringfügigen Behinderungen. Die Höhe des Schadens ist nicht bekannt. An dem neuwertigen Opel entstand wirtschaftlicher Totalschaden. (rey/yk)

Kommentare