Terror-Prozess in Brüssel beginnt mit Anhörungen und Streit
Politik

Terror-Prozess in Brüssel beginnt mit Anhörungen und Streit

Der Mammutprozess um die terroristischen Attentate in Brüssel 2016 hat begonnen. Bei der ersten Anhörung sind neun Angeklagte anwesend. Verteidiger sehen die Unschuldsvermutung verletzt.
Terror-Prozess in Brüssel beginnt mit Anhörungen und Streit
Olympia-Attentat von 1972: Steinmeier bittet um Vergebung
Politik

Olympia-Attentat von 1972: Steinmeier bittet um Vergebung

Seite an Seite gedenken Deutschland und Israel der Opfer des Olympia-Attentats von 1972. Nach der Einigung über eine Entschädigung entschuldigt sich die Bundesrepublik nun auch offiziell. Doch es bleiben offene Fragen.
Olympia-Attentat von 1972: Steinmeier bittet um Vergebung

Israels Präsident Herzog zu Staatsbesuch in Berlin

Der israelische Präsident Izchak Herzog ist zum Staatsbesuch in Deutschland. Anlass ist vor allem die Gedenkfeier 50 Jahre nach dem Olympia-Attentat in München.
Israels Präsident Herzog zu Staatsbesuch in Berlin

Olympia-Attentat: Bundesregierung erleichtert über Einigung

In Berlin ist das Aufatmen über die endlich gefundene Einigung mit den Hinterbliebenen des Olympia-Attentats unüberhörbar. Deutschland stelle sich damit seiner Verantwortung, heißt es.
Olympia-Attentat: Bundesregierung erleichtert über Einigung

Amokfahrt in Trier mit fünf Toten: Täter zu lebenslanger Haft verurteilt

Nach dem Prozess um das Attentat in Trier 2020 wurde der Angeklagte zu lebenslanger Haft verurteilt. Der Täter mit paranoider Schizophrenie wird in einer geschlossenen Psychiatrie untergebracht.
Amokfahrt in Trier mit fünf Toten: Täter zu lebenslanger Haft verurteilt

Bundesgerichtshof verhandelt über Revision in Lübcke-Prozess

Lebenslange Haft für den Mörder von Walter Lübcke und dennoch ein bitterer Nachgeschmack bei allen Prozessbeteiligten nach dem Prozess: Anklage, Verteidigung und Nebenklage legten Revision ein.
Bundesgerichtshof verhandelt über Revision in Lübcke-Prozess

Abe-Attentäter sah sich offenbar durch Geldnot getrieben

Was bewegte den 41-Jährigen zum tödlichen Anschlag auf Japans ehemaligen Staatschef? Ermittler zeichnen das Bild eines von Wut getriebenen Mannes - und von Angst vor sozialem Abstieg.
Abe-Attentäter sah sich offenbar durch Geldnot getrieben

Japan setzt in unsicheren Zeiten auf politische Stabilität

Seit Jahrzehnten regieren die Liberaldemokraten Japan fast ununterbrochen. Erneut haben sie deutlich gewonnen. An der niedrigen Wahlbeteiligung ändert jedoch selbst der Mord an Ex-Premier Abe nichts.
Japan setzt in unsicheren Zeiten auf politische Stabilität

Ukraine: Spionageabwehr stoppt mögliches Selenskyj-Attentat

Russische Saboteure wollten sich nach ukrainischen Angaben als Mitglieder der Territorialeinheiten ausgeben - und so nach Kiew gelangen. Die Gruppe plante demnach auch Sabotageakte im Regierungsviertel.
Ukraine: Spionageabwehr stoppt mögliches Selenskyj-Attentat

Anschlag von Hanau: Umstrittener Film soll ausgerechnet im Februar erscheinen

Regisseur Uwe Boll erhielt für sein Filmprojekt über den Anschlag von Hanau heftige Kritik. Dennoch setzte er die Dreharbeiten fort. Im Februar soll der Film fertig sein und veröffentlich werden.
Anschlag von Hanau: Umstrittener Film soll ausgerechnet im Februar erscheinen

Freilassung für Reagan-Attentäter in Aussicht gestellt

Reagan-Attentäter John Hinckley hatte 1981 einen Anschlag auf den damaligen US-Präsidenten verübt. Nun sollen auch die letzten Auflagen gegen ihn wegfallen - nach über 40 Jahren.
Freilassung für Reagan-Attentäter in Aussicht gestellt