Zahl der Toten durch Erdbeben in China steigt auf 82
Panorama

Zahl der Toten durch Erdbeben in China steigt auf 82

Tausende Häuser wurden beschädigt, Straßen durch Erdrutsche blockiert. Nach dem Erdbeben in Sichuan zeigt sich das ganze Ausmaß der Schäden. Tausende Helfer suchen nach Opfern.
Zahl der Toten durch Erdbeben in China steigt auf 82
Inzwischen 74 Tote nach Erdbeben in China bestätigt
Panorama

Inzwischen 74 Tote nach Erdbeben in China bestätigt

Tausende Häuser wurden beschädigt, Straßen durch Erdrutsche blockiert. Nach dem Erdbeben im Südwesten Chinas wird langsam das ganze Ausmaß der Schäden deutlich. Tausende Helfer suchen nach Opfern.
Inzwischen 74 Tote nach Erdbeben in China bestätigt

Tausende Menschen in Südkorea wegen Taifun evakuiert

Südkoreas elfter Wirbelsturm in diesem Jahr hat es in sich: Taifun „Hinnamnor“ zwingt Tausende Menschen aus ihren Häusern. Mehrere Gebäude und Infrastruktur sind zerstört, zeitweise fällt der Strom aus.
Tausende Menschen in Südkorea wegen Taifun evakuiert

Urlauber können bald wieder nach Bhutan

Das buddhistische Königreich Bhutan will bald wieder Touristen ins Land lassen. Allerdings müssen Besucher dann eine höhere Abgabe zahlen. Sie soll der nachhaltigen Entwicklung des Landes zugute kommen.
Urlauber können bald wieder nach Bhutan

Einflussreicher Kyocera-Gründer Inamori tot

Ihm gelang eine der spektakulärsten Sanierungen der japanischen Wirtschaftsgeschichte und nicht wenigen galt der Vorzeige-Unternehmer als moralische Instanz. Nun ist Kazuo Inamori gestorben.
Einflussreicher Kyocera-Gründer Inamori tot

Das Grand Hotel d'Angkor wird 90

Die Tempel von Angkor sind schon seit Kolonialzeiten das Ziel jeder Kambodscha-Reise. Fester Bestandteil ist seit 90 Jahren das Grand Hotel d'Angkor - wo schon Stummfilmstars und Sultane logierten.
Das Grand Hotel d'Angkor wird 90

Abe-Attentäter sah sich offenbar durch Geldnot getrieben

Was bewegte den 41-Jährigen zum tödlichen Anschlag auf Japans ehemaligen Staatschef? Ermittler zeichnen das Bild eines von Wut getriebenen Mannes - und von Angst vor sozialem Abstieg.
Abe-Attentäter sah sich offenbar durch Geldnot getrieben

Japan setzt in unsicheren Zeiten auf politische Stabilität

Seit Jahrzehnten regieren die Liberaldemokraten Japan fast ununterbrochen. Erneut haben sie deutlich gewonnen. An der niedrigen Wahlbeteiligung ändert jedoch selbst der Mord an Ex-Premier Abe nichts.
Japan setzt in unsicheren Zeiten auf politische Stabilität

Sanktionen gegen Russland: So umschifft Putin die Daumenschrauben der EU

Die EU überzieht Russland seit der Eskalation in der Ukraine mit Sanktionen. Doch Moskau weiß, wie damit umzugehen ist.
Sanktionen gegen Russland: So umschifft Putin die Daumenschrauben der EU

EU-Importe von Froschschenkeln bedrohen Bestände in Asien

So mancher Gourmet hält Froschschenkel für eine Delikatesse. Doch ein Bericht zeigt die unappetitliche Seite des Froschfangs auf: Ganze Bestände werden geplündert, mit gravierenden Folgen für die Natur.
EU-Importe von Froschschenkeln bedrohen Bestände in Asien

Sri Lanka droht Hungerkrise - UN schlagen Alarm

Sri Lanka befindet sich seit Monaten in einer schweren Wirtschaftskrise. Durch die gestiegenen Weltmarktpreise droht nun eine nationale Hungerkrise.
Sri Lanka droht Hungerkrise - UN schlagen Alarm