Münchner Amoklauf hatte offenbar rechtsextremistischen Hintergrund
Panorama

Münchner Amoklauf hatte offenbar rechtsextremistischen Hintergrund

Der Amoklauf von München im Juli 2016 war anscheinend politisch motiviert. Zu diesem Schluss kommen mehrere Gutachter. Die Ermittler sahen bislang einen anderen Hintergrund für die Tat.
Münchner Amoklauf hatte offenbar rechtsextremistischen Hintergrund
Amoklauf von München: Gericht wertet Waffenhändler-Chats aus
Panorama

Amoklauf von München: Gericht wertet Waffenhändler-Chats aus

Er sprach von „Niggeraffen“ und grüßte mit „Hitler lebt“. Im Prozess gegen den Waffenverkäufer für den Münchner Amoklauf gibt es erneut Hinweise auf dessen rechte Haltung.
Amoklauf von München: Gericht wertet Waffenhändler-Chats aus

Prozess um Münchner Amoklauf: Mutmaßlicher Waffenlieferant gesteht

Vor einem Jahr erschoss ein 18-Jähriger neun Menschen in München und sich selbst. Nun wird der mutmaßliche Waffenverkäufer juristisch zur Verantwortung gezogen. Gleich zu Prozessbeginn: ein Geständnis.
Prozess um Münchner Amoklauf: Mutmaßlicher Waffenlieferant gesteht

Gedenken zum Jahrestag des Münchner Amoklaufs - „Ins Mark getroffen“

Am ersten Jahrestag des Münchner Amoklaufs haben Angehörige der Opfer und Spitzen der Politik der Getöteten gedacht.
Gedenken zum Jahrestag des Münchner Amoklaufs - „Ins Mark getroffen“

Münchner Todesschütze nannte sich lange vor Tat selbst „Amokläufer“

Zum Jahrestag des Amoklaufs von München mehren sich die Hinweise auf rechtsextremistische Motive des Täters. Vor seiner Tat soll David S. rassistische Terrorfantasien gehabt haben, berichten Medien.
Münchner Todesschütze nannte sich lange vor Tat selbst „Amokläufer“

Interview zur Amoknacht in München: Panik mit „infektiöser Wirkung“

Ein Jahr ist es her: Der Amoklauf eines psychisch kranken Schülers mit zehn Toten versetzt ganz München in einen Ausnahmezustand. An zahlreichen Orten der Stadt entsteht Panik, ohne dass es dort eine Bedrohungslage gibt. Was hat die Polizei daraus …
Interview zur Amoknacht in München: Panik mit „infektiöser Wirkung“

Schwierige Rückkehr zur Normalität: ein Jahr nach dem Münchner Amoklauf

Der Amoklauf in München hat vor einem Jahr die ganze Stadt in einen Ausnahmezustand versetzt. Manch einer findet nur schwer zur Normalität zurück. War es die Tat eines psychisch Kranken mit rechter Gesinnung - oder doch eine rechtsextremistisch …
Schwierige Rückkehr zur Normalität: ein Jahr nach dem Münchner Amoklauf

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce

Der Münchner Amokläufer David S. bereitete seine Tat akribisch vor. Das beinhaltete den Besuch am Grab einer jungen Frau, die selbst Opfer einer Gewalttat geworden war.
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce

Waffe von Münchner Amoklauf: Betreiber von Darknet-Plattform festgenommen

Der mutmaßliche Betreiber einer Darknet-Plattform ist in Karlsruhe festgenommen worden. Darin soll auch der Verkauf der eingesetzten Waffe beim Amoklauf in München letzten Jahres abgewickelt worden sein.
Waffe von Münchner Amoklauf: Betreiber von Darknet-Plattform festgenommen

Mutmaßlicher Waffenlieferant für Münchner Amoklauf geständig

München - Der mutmaßliche Waffen-Lieferant für den Amokläufer von München hat zugegeben im Darknet derlei verkauft zu haben. Wahrscheinlich war auch die Tatwaffe darunter.
Mutmaßlicher Waffenlieferant für Münchner Amoklauf geständig

Darknet-Waffenszene nach Münchner Amoklauf verunsichert

Frankfurt/Main - Die illegale Waffenszene ist nach der Festnahme des mutmaßlichen Verkäufers der Amok-Pistole von München in Aufruhr. Vor allem, weil 31-Jährige mit seinen Geschäften im Darknet angegeben haben soll.
Darknet-Waffenszene nach Münchner Amoklauf verunsichert