Amnesty International bedauert nach Bericht „Schmerz“ in Kiew – steht aber weiterhin dazu
Panorama

Amnesty International bedauert nach Bericht „Schmerz“ in Kiew – steht …

Amnesty International verteidigt den Bericht über die ukrainische Kriegsführung - bedauert aber die Auswirkungen in der Ukraine.
Amnesty International bedauert nach Bericht „Schmerz“ in Kiew – steht aber weiterhin dazu
Kurz vor der WM: Lage für viele Arbeiter in Katar wieder schlimmer? Amnesty warnt Bundestag
Politik

Kurz vor der WM: Lage für viele Arbeiter in Katar wieder schlimmer? …

Die Menschenrechtslage in Katar bleibt prekär. Amnesty International berichtet dem Bundestag von einem „Nachlassen des Reformfortschrittes“.
Kurz vor der WM: Lage für viele Arbeiter in Katar wieder schlimmer? Amnesty warnt Bundestag

Amnesty: Tote Zivilisten durch Streumunition in Charkiw

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International wirft Russland vor, wiederholt Streumunition in Wohngebieten eingesetzt zu haben. In den meisten Ländern der Welt ist diese Art von Bomben verboten.
Amnesty: Tote Zivilisten durch Streumunition in Charkiw

Rechtsstaatlichkeit in Gefahr: Menschenrechtler sorgen sich um Tunesien

Menschenrechtsorganisationen sehen die Unabhängigkeit der Justiz und damit auch die Rechtsstaatlichkeit Tunesiens in Gefahr. Präsident Kais Saied hatte zuletzt dutzende Richter entlassen.
Rechtsstaatlichkeit in Gefahr: Menschenrechtler sorgen sich um Tunesien

Amnesty: Zahl der Hinrichtungen steigt um 20 Prozent

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International verzeichnet für das vergangene Jahr eine besorgniserregende Zunahme von Hinrichtungen und Todesurteilen. Ein Land steht besonders im Fokus.
Amnesty: Zahl der Hinrichtungen steigt um 20 Prozent

Amnesty-Generalsekretärin: Putin hasst Ukrainer

Um einen Völkermord nachzuweisen, braucht es eine genaue Beweisführung. Auf welche Aussagen, Kommentare und Auftritte Putins man achten sollte, erklärt Agnès Callamard von Amnesty International.
Amnesty-Generalsekretärin: Putin hasst Ukrainer

Amnesty wirft Pharmakonzernen Profitgier vor

Impfstoffe haben Corona etwas von ihrem Schrecken genommen. Doch das gilt vor allem in Industrieländern. Amnesty International sieht die großen Pharmakonzerne in besonderer Verantwortung.
Amnesty wirft Pharmakonzernen Profitgier vor

Amnesty International wirft Israel Apartheid vor

Amnesty International wirft Israel vor, mit dem Umgang mit den Palästinensern an die Apartheid zu erinnern - und zieht sich damit selbst Kritik zu. Die deutsche Amnesty-Sektion hält sich zurück.
Amnesty International wirft Israel Apartheid vor

Amnesty: Frauen in Afghanistan zunehmend ohne Schutz

Fast 20 Jahre lang waren Frauenhäuser in Afghanistan ein Zufluchtsort für Mädchen und Frauen, die häuslicher Gewalt zu entkommen versuchten. Laut Amnesty International ist davon kaum etwas geblieben.
Amnesty: Frauen in Afghanistan zunehmend ohne Schutz

Amnesty sieht trotz Reformen Menschenrechtsverstöße in Katar

In rund einem Jahr beginnt in Katar die Fußball-WM. Zuletzt waren wieder verstärkt Rufe nach einem Boykott zu hören. Kritiker dürfen sich durch einen neuen Amnesty-Bericht bestätigt sehen.
Amnesty sieht trotz Reformen Menschenrechtsverstöße in Katar

Amnesty: Waffengewalt in den USA ist Menschenrechtskrise

Die Organisation Amnesty International sieht die Waffengewalt in den USA als Krise für die Menschenrechte in dem Land.
Amnesty: Waffengewalt in den USA ist Menschenrechtskrise