1. Hersfelder Zeitung
  2. Sport

Vettel schließt Funktionärsrolle nicht aus

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Pressekonferenz
Pressekonferenz des Motorsport-Weltverbands vor dem Großen Preis von Belgien mit Sebastian Vettel. © Olivier Matthys/AP/dpa

Sebastian Vettel will über eine künftige Funktionärsrolle in der Formel 1 zumindest nachdenken.

Spa-Francorchamps - „Das kommt auf die Rolle an und auf deren Ernsthaftigkeit. Ich werde sicher kein Experte werden und rumrennen, um den Jungs im Auto zu sagen, was sie falsch machen“, sagte der viermalige Weltmeister vor dem Großen Preis von Belgien in Spa-Francorchamps. Der 35-Jährige hatte unlängst verkündet, seine Karriere nach dieser Saison zu beenden. Formel-1-Chef Stefano Domenicali kontaktierte ihn kurz darauf und bot ihm eine mögliche Aufgabe für die Zukunft an.

„Ich weiß es noch nicht, das wird die Zeit zeigen“, sagte Vettel zu diesen Überlegungen. Er habe viele Lektionen in seiner Laufbahn gelernt. „Es wäre vermutlich leicht, einzelne Rollen zu ergreifen und diese Expertise zu teilen“, sagte der Hesse.

„Wenn er Interesse hat, Teil unseres Systems zu werden, und die Ansätze zueinander passen, würde ich ihn natürlich hier begrüßen“, hatte Geschäftsführer Domenicali der „Sport Bild“ gesagt. Vettel werde „immer mit der Formel 1 verbunden sein“, versicherte der Italiener.

Der Aston-Martin-Pilot hatte bei der Ankündigung seines Rückzugs jedoch zu erkennen gegeben, auf Distanz zur Formel 1 gehen zu wollen. Stattdessen will Vettel zunächst sein Engagement für den Schutz von Klima und Umwelt und weitere gesellschaftliche Themen verstärken. dpa

Auch interessant

Kommentare