Harte Bergankunft in den Alpen

Tour de France 2020: Lopez schlägt Slowenen, Roglic baut Vorsprung aus

Tour de France: Miguel Angel Lopez jubelt im Ziel in Méribel.
+
Tour de France: Miguel Angel Lopez jubelt im Ziel in Méribel.

Die 17. Etappe der Tour de France 2020 führte von Grenoble auf den Col de la Loze im französischen Wintersport-Städtchen Meribel. Miguel Angel Lopez feierte den Sieg, Primoz Roglic untermauerte seine Ambition auf den Gesamtsieg.

Méribel - Miguel Angel Lopez hat die 17. Etappe der Tour de France 2020 gewonnen. Über 170 Kilometer von Grenoble nach Méribel setzte sich der Kolumbianer vom Team Astana bei der Bergankunft in den Alpen durch.

15 Sekunden Vorsprung hatte Lopez im Ziel auf Primoz Roglic, der seine Führung in der Gesamtwertung auf seinen slowenischen Landsmann Tadej Pogacar um 17 Sekunden auf jetzt 57 Sekunden ausbaute. Lopez sprang auf den dritten Rang und liegt 1:26 Minuten hinter Roglic. Titelverteidiger Egan Bernal beendete die Tour de France vorzeitig

Tour de France 2020: Ineos-Duo rollt zum Sieg, Roglic bleibt in Gelb

Tour de France 2020: Pogacar übernimmt das Bergtrikot

Sam Bennett bleibt der Spitzenreiter in der Sprintwertung. Peter Sagan von Bora-hansgrohe aus Raubling liegt in dieser Wertung auf dem zweiten Platz. In der Bergwertung übernahm Tadej Pogacar die Führung vom Franzosen Benoît Cosnefroy. Hier gibt es alle Wertungen der Tour de France im Überblick

Der Beginn der Bergetappe war heiß umkämpft. Viele Fahrer versuchten den Weg in die Ausreißergruppe. Nach mehreren gescheiterten Anläufen bildete sich eine fünfköpfige Gruppe heraus, zu der auch Lennard Kämna vom Team Bora-hansgrohe gehörte. Beim ersten schweren Anstieg des Tages, dem Col de la Madelaine, brach die Gruppe auseinander, auch Kämna fiel zurück. Alle Termine und Ergebnisse der Tour de France

Tour de France: Miguel Angel Lopez mit der entscheidenden Attacke

Drei Ausreißer um Julian Alaphilippe blieben übrig, wurden während des Schlussanstiegs nach Méribel aber gestellt. Es begann der Kampf der Favoriten aufs Gelbe Trikot. Lopez setzte kurz vor dem Ziel zur entscheidende Attacke an, Roglic folgte dem Kolumbianer und nahm damit Pogacar einige Sekunden ab. Lopez zog seinen knappen Vorsprung durch und feierte seinen ersten Etappensieg bei einer Tour de France.

Tour de France 2020: Das Ergebnis der 17. Etappe

  1. Miguel Angel Lopez (COL/ASTANA PRO TEAM) 4:49:08 Stunden
  2. Primoz Roglic (SLO/JUMBO-VISMA) +00:15 Minuten
  3. Tadej Pogacar (SLO/UAE TEAM EMIRATES) +0:30
  4. Sepp Kuss (USA/JUMBO-VISMA) +00:56
  5. Richie Porte (AUS/TREK-SEGAFREDO) +01:01

Hier geht es zum kompletten Ergebnis

Am Donnerstag geht es mit einer weiteren schweren Bergetappe bei der Tour de France weiter. Dann sind wieder die Klassementfahrer gefragt. ovb-online.de ist ab 12:30 Uhr im Liveticker mit dabei.

Tour de France heute: Der Liveticker zur 17. Etappe

17:20: Roglic ist elf Sekunden zurück, Pogacar 29. Der Führende der Gesamtwertung erhält zudem eine höhere Zeitgutschrift und baut seinen Vorsprung aus.

17:19: Das wars. Miguel Angel Lopez aus Kolumbien holt sich seinen ersten Etappensieg bei einer Tour de France.

17:18: Miguel Angel Lopez ist gleich im Ziel. Er gewinnt hier die Königsetappe vor Primoz Roglic und Tadej Pogacar.

17:17: Der Kolumbianer aus der Astana-Mannschaft schiebt sich heute auf den dritten Platz der Gesamtwertung. Roglic bleibt vorne und könnte seinen Vorsprung auf Pogacar ausbauen.

17:15: Lopez zieht das hier wohl durch, er ist auf dem letzten Kilometer.

17:14: Roglic jagt Lopez, das sind sieben Sekunden Rückstand. Roglic geht jetzt auf den Etappensieg, 1,4 Kilometer noch.

17:13: Pogacar hat Probleme. Er kann Roglic und Kuss nicht folgen.

17:12: Roglic versucht Pogacar abzuhängen. Lopez ist sieben Sekunden vorne weg. Das wird eine epische Schlacht auf diesen letzten beiden Kilometern.

17:11: 2,5 Kilometer sind es noch, zehn Sekunden sind die beiden weg. Lopez versucht es jetzt alleine.

17:10: Lopez und Kuss attackieren, sie fahren vorne weg. Der Abstand ist schon einige Meter groß.

17:09: Sepp Kuss zieht seinen Kapitän Primoz Roglic den Berg hoch. Drei Kilometer noch, Carapaz ist eingeholt. Jetzt beginnt der Showdown.

17:08: Und auch Miguel Angel Lopez setzt nach. Das wird jetzt hart für Carapaz. Die Favoriten machen ernst.

17:07: Jetzt übernimmt Pogacar im Feld zunehmend die Initiative. Dadurch geht der Vorsprung von Carapaz etwas zurück. Was für ein Krimi hier in Meribel.

17:06: Weniger als vier Kilometer noch für Carapaz. Es wird nochmal richtig steil, aber der Sieg wird langsam konkreter. Der Vorsprung bleibt stabil.

17:05: Carapaz schon fast 45 Sekunden vorne, der zieht hier gnadenlos durch. Keiner der Favoriten macht hier Anstalten, eine Attacke zu setzen. So gewinnt das der Ecuadorianer.

17:03: Das sind nur noch fünf Kilometer für den Ecuadorianer. Und hinten im Feld bleibt es weiter ruhig.

17:01: Also wenn das hier so weitergeht, gewinnt Carapaz das. Die Favoriten reagieren nicht, das sind jetzt über 40 Sekunden schon.

17:00: Wer unter den Favoriten zeigt sich jetzt hier als echter Champion und Macher? Noch sehen wir hier keine Reaktion.

16:57: Die große Frage ist, wann Landa attackiert. Seine Mannschaft hat den ganzen Tag gearbeitet, da muss der Kapitän was tun. Roglic und Pogacar warten erstmal ab.

16:55: Carapaz baut seinen Vorsprung wieder etwas aus. Der gibt hier nicht auf.

16:52: Izaguirre fällt auch zurück, Carapaz ist jetzt alleine an der Spitze. Aber das sind nur noch 15 Sekunden.

16:50: Die Zehn-Kilometer-Marke ist erreicht, jetzt geht es gleich in die Vollen. Wird Pogacar attackieren? Hält Roglic seinen Vorsprung im Klassement und baut ihn vielleicht sogar aus? Wir dürfen gespannt bleiben.

16:48: Alaphilippe ist raus aus der Spitzengruppe. Carapaz und Gorka Izaguirre geben nicht auf, haben aber nur noch gut 30 Sekunden Vorsprung.

16:45: Primoz Roglic, Führender der Gesamtwertung, hat noch vier Helfer an seiner Seite. Die sucht man bei Pogacar vergeblich. Aber der 21-Jährige hat auf diese Art schon zwei Etappen hier gewonnen. Er ließ Roglic und sein Team arbeiten und setzte sich dann auf den letzten Metern ab.

Tour de France heute im Liveticker: Ausreißer verlieren viel Zeit

16:42: Es ist weniger als eine Minute, die drei da vorne werden nicht durchkommen! Gleich geht dann hier der heiße Kampf der Favoriten so richtig in die Vollen.

16:40: Von den drei Ausreißern ist am ehesten Richard Carapaz zuzutrauen, dass er das hier tatsächlich durchbringt. Der Ecuadorianer ist Sieger des Giro d‘Italia 2019, das erreicht man ohne Qualitäten am Berg nicht. Aber Carapaz war gestern schon in der Spitzengruppe, das hat viel Kraft gekostet. Und er sieht auch nicht mehr ganz so frisch aus.

16:38: Der Vorsprung der drei Ausreißer wird kleiner. 1:30 sind das nur noch und es geht noch 14 Kilometer nach oben.

16:35: Nicht mehr dabei ist der Titelverteidiger Egan Bernal. Er stieg vor dem Start der Etappe aus. Hier gibt es alle Infos dazu.

16:30: Die Ausreißer werden jetzt hektischer. Der Vorsprung von zwei Minuten wird nicht ausreichen, wenn im Peloton das Tempo richtig angezogen wird. Wer heute sein Geld auf Pogacar oder Roglic gesetzt hat, hat deutlich bessere Karten als diejenigen, die auf einen Außenseiter gewettet haben.

16:25: Pogacar hängt entspannt am Hinterrad von Roglic und seiner Jumbo-Visma-Mannschaft. Beide machen noch einen frischen Eindruck.

16:20: Eine knappe Stunde geht es es jetzt nach oben, so haben es die Veranstalter kalkuliert. Die Favoriten belauern sich, noch sind die Ausreißer vorne.

16:15: Julian Alaphilippe (Deceuninck-Quick Step), Gorka Izaguirre (Astana) und Richard Carapaz (Ineos Grenadiers) sind im Schlussanstieg. Sie haben weniger als zwei Minuten Vorsprung.

16:10: Schauen wir auf diesen Anstieg. 21,5 Kilometer geht es nach oben, 7,8 Prozent beträgt die durchschnittliche Steigung. Das ist knüppelhart.

16:05: Bevor es gleich in den Schlussanstieg geht, blicken wir auf die Gesamtwertung. Zwischen Roglic und Pogacar geht es sehr eng zu, aber auch der dritte Platz ist noch vakant. Hier geht es zum Klassement

16:00: Im Hauptfeld macht weiter Bahrain-McLaren die Arbeit. Sie fahren für Mikel Landa, den Siebten der Gesamtwertung.

15:55: Auch das Hauptfeld ist im Tal angekommen. Jetzt noch gut zehn Kilometer flach und dann ab nach oben zum Schlussanstieg. Daniel Martin ist inzwischen vom Hauptfeld eingeholt.

15:50: Die vier Ausreißer sind gleich im Tal. Dann kommt eine kurze flache Passage, ehe es hoch zum Schlussanstieg nach Méribel geht.

15:45: Schauen wir auf das, was uns morgen erwartet. Auch da wird es wieder bergig:

Streckenprofil der 18. Etappe der Tour de France 2020 von Meribel nach La Roche-sur-Foron.

15:40: Julian Alaphilippe (Deceuninck-Quick Step), Gorka Izaguirre (Astana) und Richard Carapaz (Ineos Grenadiers) machen richtig Dampf auf der Abfahrt und sind jetzt wieder zwei Minuten vorne.

15:35: Jetzt geht es in eine lange Abfahrt. Die Ausreißer sind nur noch zu dritt, Martin ist zurückgefallen.

15:30: Pogacar wird Fünfter in der Wertung am Madelaine und ist damit virtuell der Führende in der Bergwertung.

15:25: Das war es aber noch lange nicht für heute. Es steht uns noch einiges an Spektakel bevor:

Streckenprofil der 17. Etappe der Tour de France 2020 von Grenoble auf den Col de la Loze bei Meribel.

15:20: 1,5 Kilometer für die Ausreißer bis zum Gipfel. Der Vorsprung geht unter die Zwei-Minuten-Marke.

15:15: So, das Hauptfeld hat Kämna geschluckt. Damit hat sich auch das Thema „Bergtrikot“ erledigt.

15:10: Nur noch 2:30 Minuten. Die vier Spitzenreiter werden sich wohl über den Madelaine retten, im Schlussanstieg in Méribel werden sie aber diesen Vorsprung nicht halten können.

15:05: Zehn Kilometer des Col de la Madelaine sind bezwungen, sieben stehen noch an. Die Gruppe vorne kämpft weitere verbissen, der Vorsprung ist aber überschaubar.

15:00 Uhr: Julian Alaphilippe (Deceuninck-Quick Step), Gorka Izaguirre (Astana), Richard Carapaz (Ineos Grenadiers) und Dan Martin (Israel Start-up Nation) haben 3:20 Minuten Vorsprung. Lennard Kämna wird gleich vom Hauptfeld eingeholt.

Primoz Roglic und Tadej Pogacar sind die beiden Favoriten auf den Sieg bei der Tour de France.

14:55: Alle Augen richten sich auch heute wieder auf die beiden Slowenen Primoz Roglic und Tadej Pogacar.

Tour de France heute im Liveticker: Kämna fällt zurück

14:50: Dan Martin macht in der Spitzengruppe das Tempo, da kann Lennard Kämna nicht mitgehen. Der Deutsche fällt zurück, nach seinem gestrigen Sieg fehlt ihm da einfach die Kraft heute.

14:45: Wenn das hier so weitergeht, ist das mit der Fluchtgruppe bald vorbei. Der Vorsprung wird immer kleiner.

14:40: Bahrain-McLaren macht Tempo für ihren Kapitän Mikel Landa, der Siebter der Gesamtwertung ist und noch auf das Podium schielt. So wird der Vorsprung der Ausreißer um Lennard Kämna kleiner, das sind nur noch 4:30 Minuten.

14:35: Auf dem Gipfel des Col de la Madelaine braut sich etwas zusammen. Dicke Wolken hängen da oben. Und auch für den Schlussanstieg nach Méribel ist möglicher Regen gemeldet.

14:30: Auch das Hauptfeld hat den Anstieg jetzt erreicht. Die ersten Sprinter lassen sich schon zurückfallen.

14:25: Und ab nach oben heißt es jetzt für die fünf Ausreißer, die sechs Minuten vor dem Hauptfeld liegen.

14:20: Der Fuß des Col de la Madelaine ist gleich erreicht. Jetzt geht es hier zum ersten Mal am heutigen Tage so richtig zur Sache.

14:15: „Ich muss schauen, wie sich der Tag entwickelt. Aber ich schiele schon auf das Bergtrikot, das kann ich nicht leugnen“, sagte Lennard Kämna vor dem Etappenstart.

14:10: Auf dem Weg zum Col de la Madelaine sind fünf Fahrer in der Spitzengruppe mit mehr als fünf Minuten Vorsprung: Julian Alaphilippe (Deceuninck-Quick Step), Lennard Kämna (Bora-hansgrohe), Gorka Izaguirre (Astana), Richard Carapaz (Ineos Grenadiers) und Dan Martin (Israel Start-up Nation)

14:05: Und dieser Berg hat es so richtig in sich. 17,1 Kilometer ist er lang bei einer durchschnittlichen Steigung von 8,4 Prozent. Schwieriger war es bei dieser Tour bislang noch nicht.

Streckenprofil der 17. Etappe der Tour de France 2020 von Grenoble auf den Col de la Loze bei Meribel.

14:00: Der Vorsprung pendelt sich um die Fünf-Minuten-Marke ein. Der Col de la Madelaine ist nicht mehr weit entfernt.

13:55: Aber auch die beiden besten Bergfahrer bei dieser Tour, Primoz Roglic (33 Punkte) und Tadej Pogacar (34), liegen in dieser Wertung gut platziert. Läuft alles nach Plan, werden die beiden Slowenen auch heute wieder weit vorne landen und so entsprechend viele Punkte einfahren.

13:50: Interessant wird auch noch der Kampf um das Bergtrikot. Lennard Kämna hat nur neun Punkte Rückstand auf den Führenden Benoît Cosnefroy. Wenn heute alles gut geht, könnte der Deutsche in dieser Wertung deutlich nach oben rutschen.

13:45: Im Hauptfeld macht Jumbo-Visma das Tempo und hält den Rückstand konstant zwischen vier und fünf Minuten. Das spricht dafür, dass Jumbo heute auf den Etappensieg von Primoz Roglic geht.

13:40: Impey hat die Verfolgung aufgegeben, das Verhältnis im Rennen ist jetzt wieder klar strukturiert. Vorne sind fünf Ausreißer, darunter Lennard Kämna, das Feld ist vier Minuten zurück.

13:35: Damit hat Bennett jetzt 47 Punkte Vorsprung auf Sagan. Wenn der Ire heute gut durchkommt, ist ihm Grün wohl kaum noch zu nehmen. Hier geht es zur Wertung

13:30: Der einzige Zwischensprint des Tages ist erreicht. Die fünf Ausreißer und der Verfolger Daryl Impey holen die meisten Punkte. Im Hauptfeld gewinnt Sam Bennett den Sprint und baut seinen Vorsprung weiter aus.

13:25: Der Vorsprung wächst rasant an. Das sind schon über 2:30 Minuten.

Tour de France heute im Liveticker: Lennard Kämna wieder in der Spitzengruppe

13:20: Julian Alaphilippe (Deceuninck-Quick Step), Lennard Kämna (Bora-hansgrohe), Gorka Izaguirre (Astana), Richard Carapaz (Ineos Grenadiers) und Dan Martin (Israel Start-up Nation) haben gut 35 Sekunden Vorsprung auf das Hauptfeld.

13:15: Hier die Bilder vom Start, Lennard Kämna scheint auch heute viel vor zu haben:

13:10: Fünf Fahrer sind jetzt vorne, darunter auch Lennard Kämna, der Etappensieger von gestern. Noch ist der Vorsprung aber überschaubar.

13:05: Hier ein Statement von Egan Bernal zu seinem Aus bei der Tour de France:

13:00: Es versuchen sich weitere Fahrer aus dem Feld zu lösen und zu de Gendt aufzuschließen. Noch bildet sich aber keine Gruppe heraus.

12:55: Thomas de Gendt löst sich aus der Gruppe. Der Belgier aus der Lotto-Mannschaft hat 20 Sekunden Vorsprung.

12:50: Entsprechend glücklich und erleichtert war man gestern im Team Bora-hansgrohe. In unserem Podcast „Inside Bora-hansgrohe“ hat Teammanager Ralph Denk interessante Details aus der Karriere von Lennard Kämna erzählt. Alle Folgen des Podcasts gibt es hier

12:45: Es gibt vereinzelte Attacken, aber noch hat sich keine Gruppe gebildet. Nutzen wir die Zeit und blicken auf gestern zurück. Nach einem furiosen Angriff hat Lennard Kämna von Bora hansgrohe den ersten deutschen Etappensieg eingefahren.

12:40: Und hier das Profil der heutigen Etappe:

Streckenprofil der 17. Etappe der Tour de France 2020 von Grenoble auf den Col de la Loze bei Meribel.

12:35: Zunächst erwartet uns heute ein langes Flachstück. Dann aber stehen zwei Monsterberge an. Der Col de la Madelaine und die Bergankunft in Méribel sind von der höchsten Kategorie und sehr lange Anstiege.

12:30: So, kommen wir zur heutigen Etappe. Der scharfe Start ist erfolgt, die vermeintliche Königsetappe der Tour de France läuft.

12:25: Der Kolumbianer war mit Rückenproblemen in diese Tour gegangen, fiel dann auf den Bergetappen schnell zurück und zieht jetzt zurück. Das kommt doch überraschend.

12:20: Bevor wir uns dem aktuellen Geschehen widmen, blicken wir auf die Nachricht des Tages. Titelverteidiger Egan Bernal hat die Tour de France verlassen. Alle Informationen dazu gibt es hier

12:15: Hallo und herzlich willkommen im Liveticker zur Tour de France 2020 heute. Die 17. Etappe steht an.

Tour de France 2020 heute: Der Vorbericht zum Liveticker

Tour de France 2020 heute: Lennard Kämna triumphiert in Villard-de-Lans

Meribel – Die 17. Etappe der Tour de France 2020 am 16. September führt von Grenoble über den Col de la Madeleine nach Méribel am Col de la Loze. Auf der 170 Kilometer langen Bergetappe erwarten das Peloton auf den beiden Bergen der Ehrenkategorie Abschnitte mit Steigungen von über 20 Prozent. ovb-online.de ist heute ab 12:15 Uhr im Liveticker mit dabei.

Erwartet wird ein Zweikampf der beiden Spitzenreiter in der Gesamtwertung. Primoz Roglic und Tadej Pogacar kommen aus Slowenien und dominieren die Tour de France 2020 bisher auf eindrucksvolle Art und Weise. Hier geht es zur Gesamtwertung

Streckenprofil der 17. Etappe der Tour de France 2020 von Grenoble auf den Col de la Loze bei Meribel.

Am Folgetag wird das berühmteste Radrennen der Welt mit der 18. Etappe von Méribel nach La-Roch-sur-Foron fortgesetzt.

Tourdirektor Christian Prudhomme ist sich sicher: „Wer sich heute am Col de la Loze durchsetzt, ist wirklich ein großer Sieger!“ Zuerst müssen die Fahrer den Col de la Madeleine überwinden – eine Legende auf dem Programm der Tour de France. Wenn sie dann den Bergort Méribel erreichen, wird es noch einmal richtig hart. „Es bleiben noch 7 Kilometer mit einem absolut unregelmäßigen Profil, wobei manche Abschnitte eine Steigung von über 20% haben“, warnt Tourdirektor Prudhomme.

Die Tour de France 2020 geht vom 29. August bis zum 20. September 2020 und wird komplett in Frankreich ausgetragen. Der Etappenplan der Tour beinhaltet insgesamt 21 Etappen. Dabei messen sich die 22 teilnehmenden Teams auf 9 Flachetappen, 3 hügeligen Etappen, 8 Bergetappen mit 4 Bergankünften und einem Einzelzeitfahren.

+++ Hier finden Sie die aktuelle Gesamtwertung für die Tour de France 2020. +++

Exklusive Einblicke in die Tour de France 2020

Auch bei der 107. Austragung der Tour de France, die aufgrund der Corona-Pandemie verschoben wurde, geht es um verschiedene Wertungen. Bei der Frankreichrundfahrt werden mehrere Trikots vergeben, im Fokus steht der Kampf um die Gesamtwertung, dessen führender das Gelbe Trikot trägt. Die Tour de France 2020 ist auf mehreren Kanälen empfangbar. Im Liveticker gibt es alle Etappen der Tour de France 2020 bei OVB-online.de, im TV und im Livestream sind die Etappen bei ARD, ARD One und bei Eurosport zu sehen.

Die Tour de France 2020 führt im Süden und in der Mitte Frankreichs durch alle französischen Gebirge.

Bei der Tour de France 2020 geht das deutsche Team Bora-hansgrohe aus Raubling an den Start. Beim bedeutendsten Radsport-Event der Welt gehen zahlreiche Anwärter auf den Gesamtsieg an den Start. Für die Etappensiege bei Bora-hansgrohe soll der Slowake Peter Sagan sorgen, der Rekordsieger des Grünen Trikots.

OVB-online.de begleitet das Team Bora-hansgrohe während der Tour de France 2020 und gibt exklusive Einblicke hinter die Kulissen des Teams bei der Frankreichrundfahrt. Unter anderem mit einem täglichen Podcast mit Teammanager Ralph Denk.

Verpassen Sie keinen spannenden Moment bei der Tour de France 2020. OVB-online.de ist bei allen 21 Etappen im Liveticker mit dabei. Wir halten Sie dabei nicht nur über die Rennsituation auf dem Laufenden, sondern geben ein spannende Einblicke in die Welt der Radprofis.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare