Eishockey: Wieder Länderspiel in Kassel

War bei der Länderspiel-Premiere 1996 in Kassel dabei: Husky Greg Evtushevski

Kassel. Dieses Datum sollten sich die Eishockey-Fans in der Region vormerken: Am Samstag, 21. April, kommt die deutsche Nationalmannschaft nach Kassel.

In der Eissporthalle trifft sie ab 19.30 Uhr auf die besten Cracks Dänemarks. Anlass dazu ist die Euro Hockey Challenge - ein Vorbereitungsturnier auf die im Mai beginnende Weltmeisterschaft in Finnland und Schweden. Das gab der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) am Wochenende bekannt.

Kassel ist damit zum dritten Mal Gastgeber eines Länderspiels. Die Premiere gab’s am 11. Februar 1996. Damals trafen die Deutschen auf die Auswahl Tschechiens und unterlagen knapp mit 3:4. Im deutschen Aufgebot vor 16 Jahren standen auch zwei Spieler der Kassel Huskies: Toni Krinner und Greg Evtushevski.

Am 12. April 2007 hingegen war kein Schlittenhund im deutschen Kader. Der Gegner damals war derselbe wie im April: Dänemark. Vor fünf Jahren bereiteten sich die Deutschen unter dem damaligen Bundestrainer Uwe Krupp in Kassel ebenfalls auf die kurz darauf beginnende WM vor. Krupp ließ den späteren Kasseler Nationalspieler Manuel Klinge damals noch beobachten. Er gab erst ein Jahr später sein Debüt im Nationaldress. „Ich freue mich sehr, dass Kassel nach nunmehr fünf Jahren wieder Gastgeber für ein Länderspiel sein darf. Natürlich können wir mit unserer Eissporthalle in puncto Komfort nicht mit den großen Arenen mithalten, die die Spieler vielleicht gewohnt sind, wir werden aber alles dafür tun, dass es ein für alle Beteiligten toller Abend wird. Kassel ist stolz darauf, dass sich das Who’s who des deutschen Eishockeys in Kassel die Ehre gibt,“ sagt Stefan Traut, Geschäftsführer der Kasseler Eissporthallen-Betriebsgesellschaft. (mis)

Quelle: HNA

Kommentare