1. Hersfelder Zeitung
  2. Sport
  3. Sport-Mix

Clemens feiert deutlichen Auftaktsieg bei der Darts-WM: Zwei Deutsche in der nächsten Runde

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Patrick Huljina

Kommentare

Gabriel Clemens bei der Darts-WM in London
Gabriel Clemens steht bei der Darts-WM in Runde drei. © Ian Stephen/IMAGO

Bei der Darts-WM 2022 stehen zwei Deutsche in Runde drei. Nachdem Florian Hempel ein Sensations-Sieg gelang, setzte sich auch Gabriel Clemens souverän durch.

London - Gabriel Clemens* steht in der dritten Runde der Darts-WM 2022*. Deutschlands aktuell bester Spieler hat sein Auftaktmatch bei der Weltmeisterschaft in London souverän gemeistert. Der 38 Jahre alte Saarländer setzte sich am Donnerstagabend nach leichten Startschwierigkeiten klar mit 3:0 gegen den Youngster Lewy Williams aus Wales durch.

Darts-WM 2022: Gabriel Clemens setzt sich souverän durch

Damit steht der „German Giant“ wie schon im Vorjahr in der Runde der letzten 32. Die nächste Runde beginnt am 27. Dezember. Clemens trifft am Montag (22.30 Uhr/auf Sport1 und DAZN) auf Jonny Clayton. Der Waliser gewann die Premier League.

Das Weihnachtsfest muss Clemens wegen der strengen Quarantäne-Regeln in der britischen Hauptstadt verbringen. Aufgrund der Ausbreitung von Omikron hat Deutschland das Vereinigte Königreich als Virusvariantengebiet eingestuft.

Darts-WM 2022: Zwei Deutsche in der dritten Runde

In der Runde der letzten 32 im Alexandra Palace* wird Clemens gegen Clayton als klarer Außenseiter starten. Im Duell mit dem jungen Williams profitierte Clemens davon, dass sein Gegner nahezu alle Chancen auf die Doppelfelder ausließ. Er selbst war in dieser Hinsicht gnadenlos, verwandelte in den ersten beiden Sätzen sechs von sieben Würfen. So reichte dem besten deutschen Profi eine sonst über weite Strecken durchschnittliche Leistung, um die nächste Runde zu erreichen.

Auch Florian Hempel ist noch bei der Darts-WM im „Ally Pally“ vertreten. Er steht nach seinem Überraschungs-Sieg über den belgischen Weltranglistenfünften Dimitri van den Bergh* ebenfalls in Runde drei und bekommt es dort am Montag (16 Uhr) mit dem Australier Raymond Smith zu tun. Damit sind noch zwei deutsche Spieler* im Rennen um den WM-Titel dabei. (ph mit dpa) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare