Handball-Bundesligist MT Melsungen testet beim starken Drittligisten Leutershausen – Felix Danner fehlt

Roth trifft Roth in seiner Heimat

Uli Roth, Sportlicher Leiter SG Leutershausen

Melsungen. Lang ist’s her. Fast genau 30 Jahre, dass Michael Roth die SG Leutershausen verließ, um eine große Karriere in der Handball-Bundesliga sowie in der deutschen Nationalmannschaft zu starten.

Am Mittwoch geht es für Roth mal wieder in die Heimat zurück, weil er als Trainer der MT Melsungen zu einem Testspiel (Anwurf 20 Uhr) in die Heinrich-Beck-Halle im Hirschberger Ortsteil Leutershausen kommt.

Dorthin also, wo noch Roths Familie lebt. Zwillingsbruder Uli fungiert beim Süd-Drittligisten sogar als Sportlicher Leiter und hauchte zusammen mit weiteren früheren Spielern der SG wieder Leben ein, nachdem die Spielbetriebs-GmbH des langjährigen Zweitligisten 2006 Insolvenz angemeldet und bis in die Oberliga abgestiegen war. „Wir wollten nicht, dass der Verein vor die Hunde geht“, erklärt Uli Roth.

MT-Coach Michael Roth

So entwickelten er und seine Mitstreiter ein Konzept, das vorsieht, ausschließlich mit jungen deutschen Spielern zu arbeiten. Wie schon im Vorjahr klopft die Mannschaft des früheren Profis Holger Löhr als aktueller Spitzenreiter ans Tor zur 2. Liga. „Das ist ein richtig gutes Freundschaftsspiel für uns“, betont MT-Coach Michael Roth, „Leutershausen setzt auf tollen Tempohandball.“ Einer der wenigen erfahrenen Akteure im SG-Kader ist Kreisläufer Hannes Volk, den Roth bereits in Großwallstadt unter seinen Fittichen hatte. Durchaus bekannt sind allerdings auch Niklas Ruß (ehemals Rhein-Neckar Löwen) und Jochen Geppert, der Kapitän der Junioren-Nationalmannschaft.

„Für unsere Spieler ist ein Duell mit einem Bundesligisten natürlich etwas Besonderes“, sagt Uli Roth. Das Familientreffen hängen er und sein Bruder nicht so hoch. Zumal sie auch das kommende Wochenende zusammen verbringen, weil sie gemeinsam mit Hamburgs Präsident Martin Schwalb die Finalspiele bei der EM in Serbien verfolgen. Dann soll für zwei Tage eh der Trainingsbetrieb der Melsungen ruhen, um die Belastung für den arg geschwächten Kader in Grenzen zu halten.

Felix Danner

Neben Patrik Fahlgren (OP), Grigorios Sanikis (gesundheitlich angeschlagen), Nenad Vuckovic (EM), Christian Hildebrand, Michael Allendorf (beide Rekonvaleszenz) und Alin Florin Sania (Frau hochschwanger) fehlt zurzeit auch noch Kreisläufer Felix Danner (Bänderdehnung).

Im MT-Lager hofft man zumindest, dass Allendorf in Leutershausen wieder mitwirken kann. Eine Bewährungschance bekommt auf jeden Fall Nachwuchstalent Max Pregler. Fotos: Koch/dpa

Von Björn Mahr

Quelle: HNA

Kommentare