MT Melsungen startet mit Auswärtsspiel in Stuttgart in Saison

+
Treffen am 10. September aufeinander: Kiels Steffen Weinhold (links) und Melsungens Marino Maric.

Kassel. Die ersten Punktspiel-Termine der MT Melsungen für die Handball-Saison 2017/18 stehen fest. Die Nordhessen starten mit einem Auswärtsspiel am Donnerstag, 24. August, ab 19 Uhr beim TVB Stuttgart in die Serie.

Eine Woche später trifft die MT in der Kasseler Rothenbach-Halle ab 20.30 Uhr auf den VfL Gummersbach – da gibt es ein Wiedersehen von Neuzugang Julius Kühn mit den ehemaligen Weggefährten. Danach folgen zwei Sonntagsspiele zur neuen ungewohnten Uhrzeit um 12.30 Uhr: Am 3. September steigt das Derby beim TV Hüttenberg, am 10. September kommt Rekordmeister THW Kiel an die Fulda.

„Seit der letzten Saison ist mir mehr oder weniger egal, gegen wen wir beginnen“, sagt Melsungens Manager Axel Geerken, „wenn man die Aufgabe nicht ernst nimmt, kann man gegen jede Mannschaft verlieren.“ Im Vorjahr kassierte sein Team zum Auftakt zwei unerwartete Niederlagen gegen die damaligen fränkischen Aufsteiger Coburg und Erlangen.

Trainer Michael Roth hofft, dass sein Team aus diesen Negativerlebnissen gelernt hat und diesmal besser in die Runde reinkommt. „Vor zwei Jahren“, erklärt der Coach, „sind wir mit 10:0 Punkten gestartet. Davon haben wir die ganze Saison dann gut gelebt.“ Wie es nach den ersten vier Spieltagen weitergeht, will der Bundesliga-Verband demnächst bekanntgeben. 

Bereits am Wochenende des 19./20. August steigt Melsungen ins Pokal-Geschehen ein: Halbfinal-Gegner beim Auftaktturnier in Oftersheim ist der TV Neuhausen.

Am 12. Juli fängt für die MT-Mannschaft die Vorbereitung auf die neue Runde an. Bevor es mit dem Training richtig losgeht, stehen aber zunächst interne Termine an: Einkleiden und Foto-Shooting in der Rothenbach-Halle. Erster offizieller Auftritt ist am Freitag ab 18 Uhr die Teamvorstellung im Melsunger Schlossgarten.

Am Sonntag, 16. Juli, bricht das Team ins einwöchige Trainingslager an die Mecklenburgische Seenplatte nach Fleesensee auf. Auf dem Weg dorthin macht die Mannschaft Station in der Nähe von Bremen, wo ein Freundschaftsspiel gegen die HSG Lesum/St. Magnus ansteht.

Quelle: HNA

Kommentare