MT-Pressechef steht vor seinem 21. Einsatz in Hamburg

Hallensprecher in Zahlen: Bernd Kaiser ist wieder beim Final Four dabei

+
Mittendrin statt nur dabei: Hallensprecher Bernd Kaiser (hier bei einem Einsatz der deutschen Männer-Nationalmannschaft mit Maskottchen Hannibal) ist am Wochenende zum 21. Mal beim Final Four in Hamburg im Einsatz. 

Kassel. Normalerweise begleitet Bernd Kaiser aus Lohfelden-Vollmarshausen die Spiele der MT Melsungen.

Am kommenden Wochenende hat der Pressesprecher des heimischen Handball-Bundesligisten aber einen Einsatz beim Final Four des DHB-Pokals in der Hamburger Barclaycard-Arena – und das nicht zum ersten Mal. Er ist deshalb heute unser Hallensprecher in Zahlen.

1 Flasche Mineralwasser reicht Kaiser für ein Handball-Spiel aus. In Hamburg wird er bei insgesamt vier Begegnungen am Mikrofon sein. Am Samstag finden die Halbfinals zwischen dem SC Magdeburg und den Rhein-Neckar Löwen (15.15 Uhr/ARD/Sky) sowie zwischen der TSV Hannover-Burgdorf und der HSG Wetzlar (18 Uhr/Sky Sport News HD/Free TV) statt. Vor dem Endspiel am Sonntag ab 15.15 Uhr (ARD/Sky) gibt es das Amateur-Finale zwischen Spenge und Dresden.

19 Stunden insgesamt wird der 58-jährige Bernd Kaiser am Wochenende in der Hamburger Arena verbringen. Am Samstag um 9 Uhr beginnt die erste Besprechung. Am Sonntag etwa um 18 Uhr ist sein Job beendet. Kaiser teilt sich die Arbeit mit Jens Zimmermann, der durch das Rahmenprogramm führt. Kaiser und Zimmermann (u.a. Hallensprecher beim TVB Stuttgart) werden auch bei den Auftritten des deutschen Männer-Nationalteams eingesetzt.

20 Mal war Kaiser seit 1996 beim Final Four als Hallensprecher dabei. „Jedes Final-Wochenende war ein Highlight für sich“, sagt der Nordhesse, „die Anspannung vor jedem Turnier ist groß. Die Veranstaltung ist für mich immer eine Herausforderung.“ Klar, die Spiele werden in mehrere Länder übertragen. Verzichten musste Kaiser lediglich zweimal – das war in den Jahren 2013 und 2014, als sich die MT für das Turnier qualifiziert hatte. Nun wird er zum 21. Mal die Zuschauer in Hamburg informieren. In die Arena passen 13 350 Besucher.

80 Ansagen etwa wird Kaiser als Hallensprecher während eines Spiels machen. Er verkündet nicht nur, welcher Akteur ein Tor erzielt und welches Team eine Auszeit beantragt hat, sondern wird punktuell auch die Stimmung bei den verschiedenen Fan-Lagern anheizen.

116 Punkte umfasst allein der Ablaufplan der Handball-Bundesliga (HBL) für den ersten Wettkampftag. Dabei wird minutiös darauf geachtet, dass das Programm eingehalten wird. Nur ein Beispiel: Um 15.14 Uhr und 30 Sekunden sind genau 20 Sekunden für den Moderatorenwechsel vorgesehen: Dann übernimmt Kaiser für Zimmermann. Allerdings hält sich der Vollmarshäuser immer bereit und kann jederzeit für den Kollegen einspringen.

Quelle: HNA

Kommentare