Zukünftiger Club des Talents

Reise in die Zukunft: MT gastiert mit Golla bei der SG Flensburg

+
Das war nach dem Hinspiel in Kassel: MT-Youngster Johannes Golla lässt nach der Heimniederlage gegen Flensburg den Kopf hängen. Im Hintergrund jubeln seine zukünftigen Teamkollegen.

Kassel. Die MT Melsungen fährt am Donnerstag zum Spiel nach Flensburg. Eine ganz besondere Partie wird das für Johannes Golla, er wechselt im Sommer in den Norden.

21. September 2016. Zum ersten Mal gehört MT-Nachwuchshoffnung Johannes Golla bei einem Auswärtsspiel der Melsunger Handballer zum Bundesliga-Kader. Eingesetzt wird der damals 18-Jährige zwar nicht, diesen Tag wird der Kreisläufer aber dennoch nie vergessen. Das Spiel war in Flensburg: fast 6000 Zuschauer, heiße Stimmung, Live-Übertragung bei Sport 1. „Es ist sehr eng um das Spielfeld herum, ein wahrer Hexenkessel - und auf der Stehtribüne ist immer viel los“, sprudelt es förmlich aus ihm heraus, als er seine Eindrücke aus der Flens-Arena schildert.

Wenn Golla am Donnerstag ab 19 Uhr (Sky) wieder mit der MT bei der SG Flensburg-Handewitt gastiert, kann ihn die einzigartige Atmosphäre zwar nicht mehr überraschen. Ein besonderes Spiel wird es dennoch für den 20-Jährigen sein. Er trifft auf seine zukünftigen Kollegen - im Sommer verlässt er Melsungen und schließt sich dem Champions-League-Gewinner von 2014 an.

Die Situation sieht er entspannt: „Darüber habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Für mich zählt erst mal nur das Ergebnis mit der MT“, sagt der Kreisläufer und gibt sich ganz professionell. Klar, er will schon zeigen, was er kann.

Seit einer Woche steht fest, dass das große deutsche Talent an die Förde wechseln wird. „Mit der Verpflichtung von Johannes treiben wir unseren begonnenen Umbruch weiter voran”, erklärte SG-Geschäftsführer Dierk Schmäschke. Ein Besuch in seiner zukünftigen Umgebung war für Golla wegen der vielen Verpflichtungen bei seinem jetzigen Arbeitgeber nicht möglich. Allerdings ist ihm einiges nicht fremd. Im Juli weilte er während der Vorbereitung auf die Junioren-EM in Dänemark mit dem Nationalteam in Flensburg und trainierte sogar in der Wikinghalle in Handewitt - dort trugen die Nordlichter bis 1995 einen Teil ihrer Bundesliga-Heimspiele aus und absolvieren noch heute Übungsenheiten dort. In Handewitt leben auch einige SG-Profis mit ihren Familien. Wo Golla seine Zelte aufschlagen wird, kann er im Frühling festlegen.

Bei den Flensburgern wird der 20-Jährige einer von drei Kreisspielern sein. Zwar trennt sich die SG im Sommer von Henrik Toft Hansen (nach Paris) und Jacob Heinl (Ziel unbekannt), hat aber neben Golla noch den Dänen Simon Hald verpflichtet. Dessen Landsmann Anders Zachriassen besitzt noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019. Die MT hätte gern mit Golla, der schon als Jugendlicher aus Wiesbaden an die Fulda kam, verlängert. Der gebürtige Erbacher, der sich bei Melsungen mit Felix Danner und Marino Maric die Spielanteile am Kreis teilen muss, sieht für sich allerdings in Flensburg die bessere Perspektive.

Wie warm seinen Empfang am Donnerstag sein wird, ist nicht klar. SG-Kenner rechnen damit, dass Golla etwas mehr Beifall bekommt. Der zukünftige Flensburger selbst betont: „Ich erwarte da gar nichts.“ Geschenke verteilen wird er auch nicht: „Wenn wir unsere Leistung verbessern und einen super Tag erwischen, dann ist in Flensburg einiges drin.“

Einsatz von Karlsson fraglich

Ist er wieder dabei oder fehlt er erneut? Beim 32:32-Unentschieden am Sonntagabend in der Champions League musste die SG Flensburg-Handewitt ohne ihren Kapitän Tobias Karlsson auskommen. Der Schwede war bei seiner hochschwangeren Frau. Es ist noch nicht klar, ob der Abwehrchef der Norddeutschen am Donnerstag zum Bundesliga-Heimspiel gegen die MT Melsungen in den Kader von Trainer Maik Machulla zurückkehren wird.

Definitiv passen muss nach wie vor der erfahrene Jacob Heinl. Der Abwehrstratege und Kreisläufer wurde Anfang Februar zum zweiten Mal in seiner Karriere am Auge operiert. Schon vor fast sieben Jahren war bei Heinl (31) nach einem Trainingsunfall eine Netzhautablösung diagnostiziert worden.

Quelle: HNA

Kommentare