MT-Handballer bei Testspielen im Einsatz

Appelgren glänzt gegen Tschechien

Kassel/Melsungen. Mikael Appelgren lässt weiter aufhorchen. Mit der schwedischen B-Nationalmannschaft gewann der Handball-Torwart von der MT Melsungen ein Vier-Nationen-Turnier in seinem Heimatland beziehungsweise Norwegen. Vor allem beim 32:26-Auftaktsieg gegen Tschechien wusste der blonde Hüne zu überzeugen. „Da habe ich einen richtig guten Tag erwischt“, erklärte der Schlussmann zufrieden.

Sein MT-Kollege Anton Mansson warf gegen Tschechien zwei Treffer. Der Kreisläufer trug sich auch beim 31:28 gegen Österreich und bei der 23:29-Niederlage zum Abschluss am Sonntag gegen Norwegen in die Torschützenliste ein. Die tschechische Auswahl um den Melsunger Abwehrstrategen Daniel Kubes musste sich im Endklassement hinter dem Team Austria mit dem dritten Rang zufriedengeben.

„Wir haben gegen Schweden und Österreich schlecht gespielt und keinen Schritt nach vorn gemacht“, meinte Kubes enttäuscht. Der einzige Erfolg für Filip Jicha und seine Mitstreiter war ein 34:23 gegen die Norweger.

Ein Sieg, eine Niederlage - das war die Bilanz der drei Melsunger Griechen Savas Karipidis, Alexandros Vasilakis und Grigorios Sanikis. Zunächst gelang ein 25:23-Erfolg gegen Israel. „Nach mehreren Trainingseinheiten haben wir ein richtig starkes Spiel abgeliefert“, stellte Vasilakis erfreut fest. Dabei waren er mit sieben und Karipidis mit acht Treffern die überragenden Werfer in der Mannschaft der Hellenen. Tags darauf unterlag Griechenland demselben Gegner mit 29:31.

In den nächsten Tagen reisen Sanikis und Co. genauso wie Appelgren, Mansson und Kubes zurück nach Melsungen, um in die Vorbereitung auf die Restrunde einzusteigen.

Von Björn Mahr

Quelle: HNA

Kommentare