MT Melsungen: Savas Karipidis steigt am 11. Januar ins Mannschaftstraining ein

Abschied von Mikkel Aagaard

Melsungen. Das Engagement von Mikkel Aagaard beim heimischen Handball-Bundesligisten ist beendet. Der 29-jährige Rechtsaußen, der im Oktober als Ersatz für den verletzten Savas Karipidis verpflichtet wurde, ist bereits auf der Suche nach einem neuen Club.

Dass der 59-fache dänische Nationalspieler nur knapp drei Monate in Nordhessen bleiben würde, war von Beginn an so vereinbart worden. Am Abschied des Linkshänders ändern auch dessen guten Leistungen und 24 Treffer für die Bartenwetzer nichts, die nach Karipidis‘ Rückkehr wieder über zwei Rechtsaußen verfügen.

Der Torschützenkönig der letzten Saison hatte sich im dritten Saisonspiel gegen Balingen/Weilstetten einen Schien- und Wadenbeinbruch zugezogen. "Es geht schon wieder", gab der Grieche am Rande des Hessenderbys gegen die HSG Wetzlar Entwarnung. In der Hoffnung, beim Rückspiel in Balingen nach der EM-Pause am 21. Februar ins Team zurück kehren zu können.

Seit einigen Wochen absolviert der Rechtsaußen bereits mit zunehmender Intensität ein Lauftraining und wird am 11. Januar wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Dann dürfte sich das MT-Lazarett weiter gelichtet haben. Trainer Ryan Zinglersen kann wohl wieder mit den zuletzt angeschlagenen Grigorios Sanikis, Franck Junillon und Alexandros Vasilakis rechnen. Dalibor Anusic wird bis zum Saisonende bleiben, ehe er nach Göppingen wechselt (wir berichteten).

Ob Spielmacher Vladica Stojanovic nach seiner Knieoperation allerdings noch mal zum Einsatz kommt, ist eher fraglich. Das nächste Heimspiel bestreiten die Melsunger am 27. Februar gegen Großwallstadt.

Von Ralf Ohm

Quelle: HNA

Kommentare