NACHSPIELZEIT

Es läuft, es rollt – und doch nicht

Um wieder beginnendes Training, eine traurige Absage und die Meisterschaft des FC Bayern geht es in unserer aktuellen Nachspielzeit.

VON RAINER HENKEL

Es läuft wieder etwas im Sport. Das Training wird wieder aufgenommen – die heimischen Fußballer dürfen wieder um den Ball kämpfen, auch in den Hallen treffen sich die Gruppen wieder. Gute Nachrichten – sicher.

Doch sie werden überlagert von einer sehr traurigen. Der Lollslauf, Höhepunkt im Sportjahr des Kreises, muss ausfallen. Unter den gegebenen Vorschriften ist ein Lauf-event dieser Größe nicht vorstellbar. Es macht immerhin Mut, dass die Veranstalter sofort ankündigten, in irgendeiner Form für einen Ausgleich sorgen zu wollen.

Wie das aussehen kann, darauf sind nicht nur wir gespannt. Auch zahlreiche Veranstalter ähnlich großer und größerer Volksläufe und Marathons bangen derzeit um ihre Veranstaltungen – oder mussten traditionsreiche Läufe bereits ganz absagen. Viele behalfen sich mit virtuellen Wettkämpfen: Es gab eine Startnummer, und der Teilnehmer durfte in einem bestimmten Zeitraum an beliebiger Stelle einen Lauf absolvieren und nachweisen. Das ist eine gute Idee, aber nicht dasselbe. Vielleicht haben sie beim SC Neuenstein eine neue Idee?

Der FC Bayern München ist Deutscher Fußballmeister. Wir gratulieren und wollen die sportliche Leistung der Münchner nicht schmälern. Stellen aber fest: Selten wurde ein Titelgewinn weniger beachtet als dieser, und das liegt nicht daran, dass ein anderer Meister als die Bayern schon seit Jahren nicht mehr vorstellbar erscheint. Die Geisterspiele der höchsten deutschen Fußballklassen sind wirtschaftlichen Zwängen geschuldet. Dabei hat sich überdeutlich gezeigt, dass es die Fans sind, die für den Fußball leben – und für die deshalb der Fußball leben sollte.

Es ist eine Erkenntnis dieser Tage, die wir gewinnen: Ein Fußball, der sich allein um sich selbst dreht, wird bald ins Aus rollen.

Vorerst müssen wir uns mit Fußball-Erinnerungen behelfen. Solchen etwa, wie der Engländer Wayne Thomas sie im Interview mit unserer Zeitung über seinen Pokalsieg mit Bayer Uerdingen (1985) zum Besten gab. Verpasst? Schauen Sie doch noch mal nach in unserer Mittwochausgabe. Und schmunzeln Sie mit.

Schönes Wochenende!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare