NACHSPIELZEIT

Wanderpfade, Wechselbäder und Wetterbericht

Um einen jungen Fußballer, zwei große Laufveranstaltungen und eine lange Wanderung geht es in unserer heutigen Nachspielzeit.

Daniel Hanslik durchlebt zurzeit ein Wechselbad der Gefühle. Der aus Unterhaun stammende Stürmer des Fußball-Zweitligisten Holstein Kiel, in der vergangenen Serie Torschützenkönig der Fußball-Regionalliga Nord, drückte nach seinem Wechsel zum Zweitligisten Holstein Kiel im Sommer zunächst einmal die Bank.

Dann kursierte die Meldung, er würde zum 1. FC Kaiserslautern auf Leihbasis wechseln. Kurze Zeit später: Der erste Zweitliga-Einsatz im Heimspiel beim 1:1 gegen Aue. Nur um Millimeter verpasste Hanslik dabei auch seinen ersten Treffer, sein Schuss in der 20. Minute landete am Pfosten. Damit tat er es im übrigen seinen Kollegen gleich, die in dieser Saison bereits sieben Mal das Aluminium anvisierten. Der 15. Tabellenplatz der Kieler hat somit auch etwas mit Pech zu tun. Aktuell muss der Unterhauner pausieren. In dieser Woche zog er sich einen Infekt zu. Er ist angeschlagen, sodass er beim Auswärtsspiel in Heidenheim heute wahrscheinlich wieder zuschauen muss. Wir wünschen gute Besserung und drücken die Daumen für den nächsten Einsatz.

Der Wetterbericht meldet am Sonntag beste Bedingungen: Sonennschein und Temperaturen um 20 Grad. Das wird auch die Läufer freuen, die am Sonntag die Qual der Wahl haben: Entweder die Teilnahme am Kassel- oder die am Fulda-Marathon. Wobei die Auswahl nur auf den Halbmarathon beschränkt ist, den beide Veranstalter im Angebot haben. Nur in Kassel ausgeschrieben ist die volle Distanz über 42 Kilometer. Während sich die Nordhessen über 9083 Online-Anmeldungen freuen können, sind es in Fulda rund 2000 Läufer, die im Stadion in der Johannisau an den Start gehen. Die Terminierung beider Veranstaltungen auf diesen Sonntag ist für die Veranstalter ist auf den ersten Blick unglücklich. Sie nehmen sich gegenseitig Teilnehmer und Zuschauer weg. Auf der anderen Seite haben sie Läufer mehr Platz unterwegs. Das könnte zu schnelleren Zeiten führen. Im übrigen: Am Sonntag startet auch wieder ein Lollslauf-Trainingslauf – Beginn: 9.30 Uhr auf dem Linggplatz.

Bleiben wir beim Laufen: Sven Wiegel, Handballer des TV Hersfeld und Fußballer der SG Mecklar/Meckbach/Reilos, hat eine ganz spezielle Saisonvorbereitung hinter sich. Er ist gewandert. Und zwar von München über die Alpen bis nach Venedig – eine Strecke, für die er 27 Tage benötigte. Dass Wandern mehr als im Trend liegt, musste Wiegel mit Erschrecken vor allem in Südtirol feststellen, wo viele Wege und auch Hütten im Sommer überlaufen sind. Trotzdem: Die Eindrücke und Erfahrungen wird ihm niemand nehmen. Schönes Wochenende

Kommentare