TVH siegt klar in Hüttenberg

+
Spielten in Hüttenberg stark auf: Die A-Jugendlichen des TV Hersfeld, hier Fynn Reinhardt.

Hüttenberg. Die männliche Handball-A-Jugend des TV Hersfeld hat das Auswärtsspiel beim Bundesliganachwuchs des TV Hüttenberg mit 36:28 (23:14) gewonnen. Dabei machte der Tabellendritte von Anfang an deutlich, dass er trotz der ärgerlichen Niederlage gegen den Tabellenführer Wettenberg von letzter Woche, nichts anbrennen lassen wollten.

Von Beginn an zeigten die Hersfelder eine tolle Abwehrleistung mit viel Körpersprache und Willensstärke. Mit hohem Tempo wurde nach vorn gespielt und der Gastgeber überrannt.

Hüttenberg gleicht aus 

Nach viereinhalb Minuten traf Joshua Holzschuh zur 5:2-Führung. Hüttenberg kam nun besser in Fahrt und glich nochmals zum 5:5 aus. Doch dann zogen die Hersfelder davon. Sehenswert war noch das letzte Tor der ersten Halbzeit, als Fynn Reinhardt per direktem Freiwurf von der Neun-Meter-Linie zum 23:14 traf.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich ein ähnliches Bild, die Abwehr stand gut und hatte mit Niklas Kürten aus der B-Jugend einen guten Rückhalt. Im Angriff wurde aus dem Rückraum getroffen und die schnellen Außen erzielten viele Tore aus dem Tempogegenstoß.

Geschlossene Teamleistung 

David Schikarski, ebenfalls aus der B-Jugend, unterstützte die Hersfelder in diesem Spiel, da immer noch krankheitsbedingt auf Tim Range verzichtet werden muss. Insgesamt sahen die zahlreich mitgereisten Hersfelder Fans eine geschlossene Mannschaftsleistung, mit Spaß am Spiel gegen einen überraschend harmlosen Gegner. (red)

TVH: Marius Wasem, Niklas Kürten - Fynn Reinhardt (13/1) Nicolas Reuchsel (7), Lasse Reinhardt (4), Florian Jordan (3), Jan Petermann (2), Joshua Holzschuh (2), Jonas Rübenstahl (2), Anton Schönewolf (2), Niklas Göbel (1), Hristíjan Remenski (1), David Schikarski

Kommentare