TVH-Handballerinnen erkämpfen sich einen Punkt

+
Luisa Teichmann gelangen 13 Treffer für den TV Hersfeld.

Oedelsheim. Achtungserfolg für die Landesliga-Handballerinnen des TV Hersfeld: Der Aufsteiger holte am Sonntagabend beim 24:24 (13:8) beim Tabellendritten HSG Wesertal einen Punkt.

Dabei verspielten die Hersfelderinnen allerdings einen Fünf-Tore-Vorsprung aus der ersten Halbzeit. Am Ende aber durfte Trainerin Sabine Teichmann mit ihrer Mannschaft zufrieden sein. Denn sechs Minuten vor dem Ende führten die Gastgeber mit 24:21, ehe zweimal Luisa Teichmann und schließlich Laura Herrmann mit ihrem einzigen Tor das Remis sicherstellten. 

„Wir haben uns den Punktgewinn mit einer starken kämpferischen Leistung verdient“, sagte Sabine Teichmann und hob vor allem die starke Abwehrarbeit hervor. Die 13 (!) Treffer ihrer Tochter Luisa wollte die Trainerin dagegen – wie gewohnt – nicht überbewerten.

In der kleinen, engen Sporthalle hatten die Gäste vor immerhin 150 Zuschauer einen schweren Stand. „Die Mädels haben sich aber nicht beeindrucken lassen und haben das gut gemacht“, berichtete Teichmann. Nur mit der Tiefschlaf-Phase direkt nach der Halbzeit, als Wesertal fünf schnelle Tore erzielte, war sie unzufrieden. (hex)

TVH: Otterbein, Neugebauer - Manteufel 3, Teichmann 13/2, Berg, Hoffelner, Trender, Hildebrand, Heinrich, Herrmann 1, Hedrich 3, Braun 4, Maronn

Kommentare