Fußball-Gruppenliga: Ein Trio ackert gegen den Abstieg

+
Kopfballduell zwischen Tim Ullrich vom SVA Bad Hersfeld (links) und Bogdan Cojocaru von der SG Aulatal. Die Asbacher gewannen Ende Oktober das Spiel klar mit 4:1.

SG Aulatal (Tabellenplatz 13)

Wer ist neu?

Bei der SG Aulatal hat sich personell nichts getan. Der Aufsteiger geht also unverändert in den zweiten Teil der Saison.

Was ist neu?

Trainer Markus Pflanz wird die Aulataler im Sommer verlassen und schließt sich dem TSV Künzell an. In der Rückserie will Pflanz mit seinem Team an der Durchschlagskraft feilen. „Wir schießen zu wenig Tore. Aufwand und Ertrag stimmen nicht“, hat der 42-Jährige erkannt.

Wie lautet die Zielsetzung?

Nach vier Jahren im Aulatal wäre der Klassenerhalt der perfekte Abschluss für den Coach und sein Team. „Es ist nicht selbstverständlich sich nur mit einheimischen Spielern in der höchsten Liga der Region zu etablieren. Wir werden alles dafür tun“, sagt Pflanz.

Die Testspiele: 

4. Februar in Hünfeld

8. Februar gegen Steinbach

(in Asbach)

10. Februar in Eschwege

18. Februar gegen Haunetal

23. Februar gegen Praforst

(in Rückers)

4. März: Erstes Punktspiel

gegen Künzell

SVA Bad Hersfeld

(Tabellenplatz 14)

Wer ist neu?

Niemand. Allerdings hat sich der lange verletzte Lucas Führer dem ambitionierten A-Ligisten Ausbach/Friedewald angeschlossen. Youngster Julian Kürle will pausieren. Ex-Spielertrainer Fabian Kallée hält sich fit und ist im Stand-by-Modus.

Was ist neu?

„Uns fehlt die Durchschlagskraft, um enge Spiele zu gewinnen. Wir erarbeiten uns gute Chancen, aber sind nicht konsequent genug“, sagt Trainer Frank Ullrich. Daneben will er in der Vorbereitung sein Augenmerk auf die Physis legen, da viele seiner Spieler Studenten sind und deshalb nur unregelmäßig mit dem Team trainieren können.

Wie lautet die Zielsetzung?

„Wir haben uns wieder rangehangelt, aber bei vermutlich fünf Absteigern wird der Kampf um den Klassenerhalt auch diesmal eine große Herausforderung für uns“, sagt Ullrich.

Die Testspiele

4. Februar gegen Haunetal

9. Februar gegen Ottrau

11. Februar gegen Lehnerz II

16. Februar gegen Müs

18. Februar gegen Weidenhausen II

23. Februar gegen Michelsrombach/Rudolphshan

25. Februar gegen Rotenburg

4. März: Erstes Punktspiel gegen Eichenzell

SG Eiterfeld/Leimbach

(Tabellenplatz 16)

Wer ist neu?

Klaus Wächter ist nach Detlef Pabst, Mike Lindemann und Christian Weber der vierte Trainer der SG Eiterfeld in dieser Saison. Für den neuen Coach schließt sich ein Kreis. Er ist wieder bei dem Verein, bei dem einst seine Trainerkarriere begann. „Ich trainiere hier die Söhne derjeningen, die damals Spieler waren, zum Beispiel Yannik Hilpert, den Sohn von Volker Hilpert.“

Samstag war Trainingsauftakt. 30 Spieler aus allen drei Mannschaften haben unter seinen Augen die Vorbereitung für die Rückrunde aufgenommen. Noch nicht dabei war Sorin Leucuta, Zugang von Johannesberg, den Wächter noch aus seiner Zeit bei Ober-/Untergeis kennt. Eine weitere Verstärkung ist geplant. Verletzt fehlen wird in der Vorbereitung Thomas Aumann, der sich beim Badminton das Außenband im Sprunggelenk gerissen hat, sowie Hilpert, der operiert werden muss.

Was ist neu?

„Ich will zusehen, dass wir wieder als Mannschaft auftreten“, sagt Wächter. Im Sommer wird den Posten Alin Cotan einnehmen.

Wie lautet die Zielsetzung?

Alexander Hübbe aus dem Vorstand sagt, dass der Verein für den Rest der Serie zweigleisig plant.

Die Testspiele

3. Februar bei FSG Bebra

17.Februar bei Hohe Luft

24. Februar bei Ober-/Untergeis

4. März in Bronnzell (erstes Punktspiel)

Kommentare