Traditionsmannschaft war zu Gast

Schalke 04 in Ronshausen: Die mit dem Ball tanzen

+
Zweimal war er Torschützenkönig der Bundesliga: Schalkes Martin Max.

Die Traditionsmannschaft von Schalke 04 mit Spielern wie Max und Thon machte am Samstag in Ronshausen Station.

Ronshausen – Wenn eine Bergmannskapelle auf der Ronshäuser Kehlbergkampfbahn vor dem Anpfiff das Steigerlied spielt, dann steht ein besonderes Spiel an. So auch am Samstag, als die Traditionsmannschaft des FC Schalke 04 bei einer verstärkten Altherren-Auswahl des Gastgebers ESV Ronshausen zu Gast war und mit 9:1 (5:1) gewann.

Das Ergebnis ist bei solchen Spielen zweitrangig - für das Publikum jedenfalls. Das will schöne Tore, gelungene Kombinationen, ein paar Kabinettstückchen - vor allem aber die Stars früherer Tage aus nächster Nähe sehen. All das wurde den gut 400 Zuschauern in Ronshausen geboten.

Im Mittelpunkt des Interesses stand ein Weltmeister: Olaf Thon, der 1990 den WM-Titel mit der deutschen Nationalmannschaft in Italien unter Trainer Franz Beckenbauer geholt hatte und heute als Experte fürs Fernsehen arbeitet. Auf dem Platz glänzte der 53-Jährige nicht nur mit gutem Auge und präzisen Pässen, der Mittelfeldregisseur arbeitete auch häufig nach hinten mit. Olaf Thon brachte zudem Tempo in die Aktionen der Knappen und dirigierte seine Nebenleute.

Auch Matthias Herget hatte sich das Schalke-Trikot übergestreift. Der WM- und EM- Teilnehmer 1986 und 1988 galt für viele Fußballfans hinter Franz Beckenbauer als der zweitbeste Libero, den Deutschland jemals hatte. Mit 63 Jahren hat er, wie in Ronshausen zu sehen war, immer noch viel Spaß am Fußball und kann sich lautstark darüber aufregen, wenn er von einem Nebenmann übersehen wird.

Im Angriff spielte Olivier Caillas, mit 41 Jahren der jüngste und torgefährlichste Schalker auf dem Platz. Viermal netzte der Deutsch-Franzose ein. Er schaffte es in seiner aktiven Zeit nicht in die 1. Bundesliga, kann aber mehrere Zweitliga-Stationen vorweisen, zum Beispiel Alemannia Aachen, Greuther Fürth oder Fortuna Düsseldorf. Seine Karriere beendete er in der Regionalliga bei der zweiten Mannschaft von Schalke 04.

Caillas´ Sturmpartner am Samstag war Martin Max, der zweimal Torschützenkönig der Bundesliga wurde. Gegen die ESV-Routiniers traf Max zweimal, einmal aus spitzem Winkel per Kopf (15.). Wie Thon und Max zählt auch Jiri Nemec zu den legendären Eurofightern, die 1997 mit S04 den Uefa-Cup in den Pott geholt hatten. Er ließ es am Samstag etwas ruhiger angehen als mancher seiner Kollegen. Die Schalker Trainerbank war mit Klaus Fichtel und Rüdiger Abramczik ebenfalls prominent besetzt.

Und wie war es für die Spieler der verstärkten Ronshäuser Auswahl, gegen die Ex-Profis zu kicken? Walter Kerst, der die ESV-Elf als Kapitän auf den Rasen führte, kann diese Frage beantworten. „Die spielen sich den Ball so genau in den Fuß, dass man immer zwei Schritte zu spät kommt. Die haben eine glänzende Ballsicherheit. Aber das Schöne ist, dass sie dich nicht verarschen wollen“, sagte Walter Kerst zur Halbzeit. In der zweiten Hälfte, vor der beide Teams fast komplett durchwechselten, änderte sich daran nichts.

Was sonst noch erwähnenswert war: Das schönste Tor des Tages erzielte Olaf Thon zum 1:4, als er den Ball unhaltbar ins Eck zwirbelte. Der umjubelteste Treffer fiel für den ESV und war die Co-Produktion zweier Bürgermeister: Hohenrodas Verwaltungschef Andre Stenda passte scharf und genau vor den Kasten, wo sein Friedewälder Kollege Dirk Noll zum 1:3 vollendete.

ESV-Auswahl: Jeppe, Asbrand - Kerst, Schaub, Dick, Lambrecht, Schüler, Ullmar, Stenda, Noll, Dehnhardt, s. Möller, Kleinschmidt, Lafontaine, Weber, Brassel, Stephan, D. Möller, Kraus, Rogoza, Stein, Blümer, Wohner, N. Möller; Trainer: Schaffert, Brückner.

Schalkes Traditionself:Thiel - Blaumann, Herget, Kruse, Marquardt, Schulz, Schniderowski, Bicvic, Flad, Nemec, Schlipper, Thon, Yavuz, Gronwald, Max, Caillas; Trainer: Fichtel, Abramczik.

Tore:0:1 Caillas (7.), 0:2 Max (15.), 0:3 Caillas (17.), 1:3 Noll (19.), 1:4 Thon (32.), 1:5 Max (39.), 1:6 Bicvic (56.), 1:7 Caillas (58.), 1:8 Blaumann (68.), 1:9 Caillas (72.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare