Tischtennis: TTC Dreienberg steigt aus der Bezirksliga ab

+
Marvin Roppel steigt mit Dreienberg ab.

In der Tischtennis-Bezirksliga sind noch sechs Spieltage zu absolvieren, aber Weiterode III und der TTC Dreienberg stehen als erste Absteiger fest. 

Dieses Mal müssen vier Teams die Klasse verlassen. Die erneut schwache Aufstellung der Friedewalder machte den schönen Erfolg letzte Woche gegen Großalmerode wieder zunichte. Der TTC Rhina gewann nach anfänglichen Problemen in den Doppeln sicher 9:2 in Friedewald und liegt jetzt zwei Zähler vor dem ersten Abstiegsplatz. Weiterode hatte erwartungsgemäß beim Spitzenreiter keine Chance.

In der Abstiegszone steckt auch Lax II fest. Sie führten beim Favoriten Lüdersdorf II durch A.Wagner/Annuseit und K.Wagner/Belovic zwar mit 2:1, aber dann folgten nur Einzelsiege von Albert Wagner und Daniel Annuseit. Einen wichtigen Pluspunkt erspielten sich die Laxer jedoch in Großalmerode. Dort führten sie sogar 6:5. Großalmerode drehte dann den Spieß zum zum 8:7 um. Aber Daniel Annuseit und das Doppel Bolz/Quant glichen noch zum verdienten 8:8 für Lax II aus.

An der Tabellenspitze steuert Lüdersdorf II hinter Meisterkandidat Ermschwerd II immer klarer auf den Vizetitel zu. Die Aufstiegsspiele rücken näher. Außer dem Erfolg gegen Lax II hatten die Männer um Palermo und Rüger die stark einzuschätzenden Richelsdorfer zu Gast. Diese reisten aber nur zu fünft an und auch Topmann Hans-Jörg Schubert musste sich ungewöhnlicherweise zweimal geschlagen geben. Hans-Otto Schaper glückte der Ehrenpunkt für die Richelsdorfer.

Von Norbert Möller

Kommentare