Tischtennis: Super-Spieltag für den TTC Lax

+
Punktete fleißig für den TTC Lax: Christoph Bolz – hier noch im Trikot des SV Kathus. 

Hersfeld-Rotenburg. Der vergangene Spieltag in der Tischtennis-Meisterschaft brachte auch überraschende Ergebnisse. Vor allem in Weiterode und beim TTC Lax atmet man auf.

Verbandsliga

Zum Serienstart zeigte sich der TTC Lüdersdorf als das bessere Bebraer Team. Diesmal jedoch trumpfte Weiterode auf. Die Rote Laterne wurde durch einen feinen Erfolg über den Tabellenzweiten Ermschwerd abgegeben. Lüdersdorfs Spieler hingegen wissen nun, wo sie stehen, und wer der Topfavorit auf den Titel ist. Der heißt TSV Breitenbach, kommt aus der Nähe von Baunatal und war am Sonntag zu Gast in Lüdersdorf.

Weix/Palermo gewannen ihr Doppel und aus den Einzeln kamen nur noch zwei Pünktchen für die Lüdersdorfer durch Tobias Mangold und Giuseppe Palermo. Einen tollen 9:4-Erfolg erkämpfte sich der TTV Weiterode über Ermschwerd. Sechs mal musste die Verlängerung entscheiden und alle sechs Spiele gewannen die Weiteröder. Auffällig bei den Gästen war Topspieler Dusan Snasel, den man noch aus Heringer Zeiten kennt. Er gewann mit seinem Partner das Doppel und beide Einzel souverän. Da konnten Christian Meise und Mario Oeste nur staunen. Jedoch waren es vor allem Bernhard Wetterau und Michael Biedebach mit je zwei Erfolgen, die Weiterode auf die Siegerstraße brachten.

Bezirksoberliga

Der TTC Lax ist wieder da wo er hingehört: in den Spitzenregionen. Beide Siege vom Wochenende waren zwar erwartet worden. Aber da die Hersfelder erneut nicht ihre beste Sechs an die Tische brachten, war zunächst alles offen.

Lax hat aber mit Christoph Bolz und Max Quant zwei starke Spitzenspieler in der eigenen Reserve. So waren es auch die beiden, die sowohl gegen Friedewald, als auch Eschwege zu Höchstform aufliefen. Beide Spiele gewann Lax 9:3, wobei die Dreienberger nach den Doppeln Roppel/Schaub und Wetterau/Egner noch 2:1 geführt hatten. Danach aber gelang nur noch ein Einzelsieg durch Marvin Roppel über Michael Borken. Lax klettert auf Rang drei.

Neben Friedewald ist auch der TTC Richelsdorf nach dem knappen 7:9 gegen Altenbrunslar zurückgefallen. (nmö)

Kommentare