Tischtennis: Mannschaftszahl ist rückläufig 

+
Voll fokussiert: Andreas Hahn und seine Teamkollegen vom TTC Lax halten die Fahne des Kreises in der Tischtennis-Bezirksoberliga hoch. 

Im Tischtennis ist die Zahl der Mannschaften rückläufig. 

Hersfeld-Rotenburg – Nach Wechselterminen, Kreistag und Klasseneinteilungen, haben die Tischtennisvereine nun ihre Mannschaftsaufstellungen in den verschiedenen Klassen gemeldet. Nur wenige Vereine profitierten von den Wechseln. Etliche Abgänge zwangen zu Neuaufstellungen oder gar Rückzügen. Hier eine Übersicht der Teams aus dem Kreis Hersfeld-Rotenburg.

Verbandsliga

Der TTV Weiterode, der mit seiner zweiten und dritten Mannschaft so große Erfolge und Aufstiege feierte, muss die Wechsel von Christian Meise und Michael Biedebach verkraften. Das Ziel, ähnlich wie in den letzten zwei Jahren ganz oben mitzuspielen, ist in weite Ferne gerückt.

Man darf den Weiterödern die Daumen drücken, dass sie nichts mit dem Abstieg zu tun haben werden. Hinter Mario Oeste, Niklas Schubert, Simon Wetterau und Bernhard Wetterau rückten Alexander Schäfer und Marco Zobel in die Verbandsliga nach. Ganz anders hingegen der TTC Lüdersdorf, der sich schon voriges Jahr mit Marvin Schubert verstärkt hatte. Jetzt kam Meise aus Weiterode hinzu. Das dürfte diesmal reichen, um unter den besten Vier der Klasse mitzuhalten. Lüdersdorf meldete in der Reihenfolge Nikolas Schade, Marvin Schubert, Christian Meise, Tobias Mangold, Nils Rüger und Rolf Gebhardt.

Bezirksoberliga

Nach dem Massenabstieg heimischer Vereine spielen nur noch zwei Klubs in dieser Liga. Der Beste dürfte wohl der TTC Lax sein. Er ist nach den Leistungszahlen der Spieler erneut als Kandidat auf einen der ersten Plätze einzuschätzen. Jedoch müsste dann mal ohne große Ersatzgestellung durchgespielt werden. Marc Hannes, Andreas Hahn, Alexander Stezjuk, Johannes Schultheiß, Michael Borken und Paul Wagner sind gemeldet. Immerhin haben die Hersfelder ganz gute Ersatzleute aus der Bezirksliga.

Ob das reicht, um mal wieder um den Aufstieg mitzuspielen? Für Weiterodes Zweite, den Aufsteiger, geht es eigentlich nur um den Klassenerhalt. Jetzt, wo zwei Stammspieler zur Ersten aufrücken mussten, wird es eng. Hinter Spitzenspieler Matthias Krones spielen Martin Krauß, Jörg Bachmann, Roland Stauffenberg, Stefan Zeuch und Oliver Schwarz. 

Von Norbert Möller 

Kommentare