Sportschießen: Hessenligisten schlugen sich gut

+
Starke Saison: Die Stärkloserin Milena Cvetkovic, die in Rotenburg lebt, überzeugte. 

Eines haben die heimischen Sport- und Bogenschützen den meisten anderen Sportlern voraus: Ihre Hallensaison war schon vor der Corona-Krise beendet.

So standen die Meister und Absteiger der Hessen- und Oberligen schon fest, nur die Aufstiegskämpfe mussten abgesagt werden.

Das betrifft die nordhessischen Oberligen, die derzeit nur aus sechs Mannschaften bestehen. Die beiden Aufsteiger je Klasse müssen bis zum angepeilten Neustart im Oktober noch bestimmt werden. Eine Bestandsaufnahme.

Hessenliga Luftgewehr

Gleich drei Kreisteams haben sich gut geschlagen. Das sind die SG Mengshausen II und der SV Stärklos mit vier Saisonerfolgen auf den Rängen drei und vier. Nur einen Platz dahinter landete der SV Meckbach mit drei Mannschaftserfolgen auf dem fünften Rang. Damit hat das Trio geschlossen den Klassenerhalt geschafft.

Laut der Einzelrangliste war Manuela Schmermund (Mengshausen) die beste Kreisschützin mit einem Ringschnitt von 391,29 vor Karin Schade (Meckbach) mit 390,86 und der für Stärklos startenden Rotenburger Juniorin Milena Cvetkovic mit 390,57. Die weitere Rangfolge: 4. Leah Faust 388,86, 5. Markus Braun (beide Stärklos) 387,86, 6. Laura Nold 387,43, 7. Michelle Horst (beide Mengshausen) 386,14, 8. Tim Becker (Stärklos) 382,57, 9. Samantha Ruch 381,71, 10. Pascal Appel (beide Meckbach) 380,86 (alle 7 Wettkämpfe); Sina Schröder (Meckbach) 390,67 (6); Tobias Göbel 386,75 (4); Fabian Mangold 391,33 (3); Svegard Sven Nordhagen 397,50 und Patrick Seyfarth (alle Mengshausen) 387,00 (2). Nordhagen erzielte das beste Einzelresultat mit 399 Ringen.

Oberliga Luftgewehr

Die Oberliga Luftgewehr ist ohne eine Kreismannschaft ausgetragen worden. Auch in der neuen Saison ab Oktober wird kein Kreisteam im nordhessischen Oberhaus vertreten sein. Beide Bezirksmeister, der SV Stärklos II aus dem Kreisteil Hersfeld als auch der SV Breitenbach aus dem Kreisteil Rotenburg, sind für die Teilnahme am Aufstiegswettkampf nicht gemeldet.

Oberliga Luftpistole

Der SV Willingshain hat die Saison mit vier Siegen beendet. Diese Ausbeute brachte den fünften Tabellenplatz und den Klassenerhalt. Nur zweimal war der SV Kerspenhausen erfolgreich. Das reichte nur zum vorletzten Tabellenplatz und dem Abstieg in die Bezirksliga. Gar keinen Sieg errang der SV Unterhaun. Das ist bitter für den ehemaligen Hessenligsten, der als Tabellenletzter ebenfalls in die Bezirksliga Hersfeld absteigen muss.

Seine Chance auf einen Platz in der Oberliga will der Rotenburger Bezirksmeister SV Diana Obersuhl im Aufstiegskampf nutzen. Nicht gemeldet hat der Hersfelder Bezirksmeister SV Motzfeld.

Die Einzelrangliste: 1. Heiko Schrön 371,29, 2. Markus Pyrek (beide Willingshain) und Luca Fuchs (Kerspenhausen), beide 363,00, 4. Florian Modenbach (Willingshain) 361,14, 5. Matthias Axmann (Willingshain) und Daniel Brandau (Kerspenhausen), beide 358,29, 7. Lars Range (Unterhaun) 355,86, 8. Heiko Bätz (Kerspenhausen) 355,71, 9. Dirk Böhle (Willingshain) 354,43, 10. Peter Kempf (Unterhaun) 343,00 (7 Wettkämpfe); Sarah Wiegand (Kerspenhausen) 354,33 (6); Marcel Nieding (Unterhaun) 365,00 (4); Tina Sippel (Kerspenhausen) 360,50 und Frank Nöcker (Unterhaun) 332,50 (2); Andrian Heß (Unterhaun) 339 (1).

Ausblick

Wegen der Corona-Pandemie wurde der Sportbetrieb der Sommersaison komplett abgesagt. Das betrifft das gesamte Meisterschaftsprogramm von der Bezirks- bis zur Bundesebene.

Von Herbert Vöckel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare