FUSSBALL-GRUPPENLIGA

Später K.o. für Eiterfeld/Leimbach

Aulatals Fußballer Max Schuch (in Blau) im Kampf um den Ball.
+
Aulatals Mittelfeldspieler Max Schuch (in Blau) siegte mit seinem Team am Freitagabend mit 3:1 in Müs.

In der Fußball-Gruppenliga spielten am Freitagabend die SG Aulatal in Müs (3:1), Eiterfeld/Leimbach bei Kressenbach/Ulmbach (3:4) und Aufsteiger Hönebach zu Hause gegen FT Fulda (2:1).

SG Kressenbach/Ulmbach - SG Eiterfeld/Leimbach 4:3 (1:2). Rückschlag für Eiterfeld/Leimbach nach zuletzt vier Punkten in zwei Spielen. Das Kellerduell bei Kressenbach/Ulmbach ging nach einer turbulenten Begegnung in letzter Minute mit 3:4 verloren.

Kevin Kurz war in der ersten Halbzeit der Mann des Spiels bei den Gästen, denn zweimal brachte er sein Team in Führung. Beim zweiten Treffer nach 37 Minuten profitierte er von der uneigennützigen Vorarbeit Robin Sorgs, der – anstatt selbst abzuschließen – noch einmal querlegte.

Mitte der zweiten Halbzeit wurde es dann turbulent. In drei Minuten drehten die Gastgeber mit zwei Treffern das Spiel. Und Ali Dogrus Ausgleich (82.) konterte Jan Breitenberger in der Schlussminute, als er beim Strafstoß diesmal im ersten Versuch verwandelte und den Gästen den ebenso unglücklichen wie unnötigen K.o. versetzte.

Eiterfeld/Leimbach spielt am Sonntag (15 Uhr) bei Oberzell/Züntersbach.

Tore: 0:1 Kevin Kurz (8.), 1:1 Jan Rink (21.), 1:2 Kevin Kurz (37.), 2:2 Jan Breitenberger (65.), 3:2 Florian Bäuscher (68.), 3:3 Ali Dogru (82.), 4:3 Jan Breitenberger (90., Foulelfmeter)

Verschossener Foulelfmeter: Jan Breitenberger (Kressenbach/Ulmbach, 65.) – Lucas Klein hält

SV Müs - SG Aulatal 1:3 (0:1). „Wir müssen in jedem Spiel an die 100-Prozent-Marke gehen, sonst reicht es in dieser ausgeglichenen Liga nicht“, hatte Aulatals Abwehr-Routinier Steffen Schneider noch am Mittwoch im Gespräch mit unserer Zeitung gesagt. Und sein Team machte in Müs nicht nur ein ordentliches Spiel – Schneider traf per Kopf nach 37 Minuten auch noch selbst für Aulatal zur Führung. Moritz Wernick baute diese mit einem Distanzschuss, der irgendwie den Weg ins Tor fand, nach 70 Minuten sogar aus. Doch nur wenig später lag der Ball auch im Aulataler Tor – und auch diesmal wusste keiner so richtig, wie das zustande kam. Doch das war egal.

Daniel Naumann machte in der Schlussminute mit dem 3:1 den Deckel drauf und ließ Aulatal nach zuletzt drei Niederlagen jubeln. Am Sonntag (15 Uhr) in Oberaula geht es mit dem Heimspiel gegen den FV Horas weiter.

Tore: 0:1 Steffen Schneider (37.), 0:2 Moritz Wernick (71.), 1:2 Denis Erovic (73.), 1:3 Daniel Naumann (90.)

Gelb-Rote Karte: Michel Jäpel (Müs, 82.), Dennis Möller (90.+1)

Statistik: ESV Hönebach - FT Fulda 2:1 (0:0). Tore: 1:0 Marius Bommer (49.). 2:0 Tim Schwarz (76.), 2:1 Jose Alberto Santiago Marmol (78.) - Zuschauer: 200

Sonntag, 15 Uhr: SG Schlüchtern - ESV Hönebach

Von Sascha Herrmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare