Solztal-Derby steigt am Samstag in Sorga

+
Den Ball im Blick haben hier Sorga/Kathus’ Maximilian Schwarz (vorn) und Unterhauns Dennis Trost. 

Das Solztal-Derby zwischen der SG Sorga/Kathus und der SG Schenklengsfeld/Rotensee/Wippershain (Samstag, 16 Uhr) steht in der Fußball-Kreisliga A2 im Blickpunkt.

Das Solztal-Derby  sowie das Mittelfeldduell zwischen Unterhaun und Kirchhasel – das sind die Highlights des kommenden Spieltages in der Fußball-Kreisliga A2. Zudem stehen den Favoriten Ausbach/Friedewald (in Friedewald) und Werratal (in Heringen) die lösbaren Gegner aus Niederaula/Kerspenhausen II und Roßbach ins Haus.

Eröffnet wird der Spieltag bereits am Freitagabend mit dem Eiterfelder Gemeindederby in Leimbach zwischen der SG Eiterfeld/Leimbach II und dem SV Großentaft (18.30 Uhr). Die Mannschaft um Spielertrainer Thomas Winter rangiert auf dem vierten Rang mit 20 Punkten und hat nur fünf Zähler Rückstand auf den führenden SV Wölf, der ein spielfreies Wochenende genießen darf.

„Auswärts besser als daheim“ – getreu diesem Spruch gewann die SG Sorga/Kathus die letzten drei Auswärtsspiele in Leimbach, Kirchhasel und Ufhausen. Aus diesen drei Begegnungen resultieren 12:4-Tore – es läuft also wieder bei den Sorgaern. Spielertrainer Andreas Kurz kann mit den Resultaten wieder zufrieden sein. Er hat sich überdies noch am Sonntag für den Lollslauf eingetragen. Er startet über zehn Kilometer für den SV Kathus.

Schenklengsfeld hat 17 Zähler und wäre seinerseits mit einem Sieg wieder vorn dabei. Für Unterhaun gilt es, die knifflige Aufgabe gegen Kirchhasel zu lösen. Schaffen sie es, Schenklengsfeld einzuholen?

Kommentare