Tischtennis: Laxer Jugendteam bestritt drei Auswärtsspiele

Sieg, Remis, Niederlage

Der Jüngste im Team: Baris Kotulla vom TTC Lax. Foto: privat

bad hersfeld. Gleich drei Auswärtsspiele hatte die erste Jugendmannschaft des TTC Lax in der Hessenliga am Wochenende in Rheinhessen zu bestreiten.

Zum Auftakt trat man beim Tabellennachbarn SV Hallgarten, einem Ortsteil von Eltville im Rheingau, an. Bereits in der Vorrunde trennte man sich 5:5 unentschieden und so endete auch diesmal schließlich das Match. Bemerkenswert, dass die Laxer nahezu hoffnungslos mit 0:4 im Rückstand lagen, dann jedoch aufgrund einer überragenden Leistung durch Maximilian Rhein und Barkan Kotulla im zweiten Paarkreuz mit insgesamt vier Siegen noch eine Punkteteilung erkämpften. Den fünften Punkt steuerte Johannes Schultheiß durch einen heiß umkämpften 11:9 Sieg im fünften Satz gegen den Spitzenspieler Holderrieth der Gastgeber bei. Und wären eingangs die Doppel nicht so enttäuschend verlaufen, wäre sogar ein Sieg möglich gewesen.

Dann ging es weiter in den Wiesbadener Stadtteil Biebrich, wo man zunächst auf das Team aus Butzbach und anschließend auf die Gastgeber traf. Auch gegen Butzbach geriet Lax nach den Eingangsdoppeln 0:2 in Rückstand. Doch auch in dieser Begegnung kämpfte sich die Mannschaft erneut heran und triumphierte diesmal mit vier Punkten im vorderen Paarkreuz durch Johannes Schultheiß und Paul Wagner. Die restlichen beiden Punkte steuerten die Brüder Kotulla bei und am Ende hieß es 6:3 für Lax.

Im Abschlussspiel gegen den Tabellenzweiten TTC Rot-Weiß Biebrich war dann allerdings nichts mehr drin. Wie in der Vorrunde verlor man klar mit 1:6. Der Ehrenpunkt gelang dem erst 12-jährigen Baris Kotulla, dem in einem packenden und hochklassigen Spiel das Kunststück gelang, den besten Spieler der Liga im zweiten Paarkreuz, Branko Milinkovic, mit 14:12 im Entscheidungssatz zu besiegen.

Am kommenden Sonntag (11.30 Uhr an der Sommerseite) steht das erste Heimspiel der Rückrunde gegen den Tabellendritten TG Langenselbold an. (red)

Kommentare