Gerätturnen

Siebenmal Gold für die Riegen des TV Hersfeld

+
Erfolgreich: Die Turnerinnen des TV Hersfeld eröffneten in Fulda die Saison.

27 junge Turnerinnen des TV Hersfeld eröffneten vor Kurzem in Fulda die Wettkampfsaison.

Fulda – Ingesamt 115 Turnerinnen aus sechs Vereinen aus dem Turngau Fulda-Werra-Rhön stellten sich bei den Gau-Einzelmeisterschaften den strengen Augen der Kampfrichter.

Geturnt wurde an Schwebebalken, Sprung, Stufenbarren und am Boden. Besonders in den Qualifikationswettkämpfen für das Hessische Landesfinale ging es spannend zu, und am Ende lagen die Wertungen für die Starterinnen teilweise nur 0,1 Punkte auseinander.

Im Endergebnis konnten sich die Lullusstädter über siebenmal Gold, siebenmal Silber und fünfmal Bronze sowie viele weitere gute Platzierungen freuen und stellten somit den mit Abstand stärksten Verein.

Auffällig war, dass alle Athletinnen konstant präzise Übungen präsentierten und das Erlente pünktlich zum Wettkampf abrufen konnten. Am stärksten besetzt waren die beiden Rahmenwettkämpfe und der Wettkampf P6/7. Hier turnten bis zu 20 Kinder. Sieben Turnerinnen werden im Mai beim Hessischen Landesfinale ihren nächsten Einsatz haben – die anderen gehen bei den Mannschaftsmeisterschaften wieder an die Geräte. Als Kampfrichter waren für den TVH Jana Gress, Sophie Riedel und Lara Kraushaar im Einsatz. Die Trainerinnen Katja Kraushaar, Sabrina Laudt und Christine Nuhn betreuten ihre Schützlinge vor Ort.  red

Kommentare