SG Festspielstadt: Was geht beim Vizemeister?

+
Die Neuzugänge des Fußball-Kreisoberligisten SG Festspielstadt/SpVgg für die Saison 2020/2021: Vorn von links die Spieler Yannick Hoffmann, Sebastian Kraft, Alexandru Cojocaru, Patrick Jahn sowie Alin Zaha. Hinten von links Trainer Thorsten Hüter, Co-Trainer Emmanuel Crawford und Torwarttrainer Pierre Möller.

Mit fünf Neuzugängen, guter Laune und großer Motivation haben die Kreisoberliga-Fußballer der SG Festspielstadt/SVA/SpVgg am Montagabend in Asbach das Training aufgenommen.

Bad Hersfeld - Wobei – so ganz richtig ist das nicht. Denn Trainer Thorsten Hüter hat seine Jungs auch in den letzten Wochen zweimal wöchentlich auf den Platz gebeten, „um nach der langen Corona-Pause die Form zu halten“, wie er sagt. Hüter arbeitet ab sofort mit einem Co-Trainer zusammen: Torjäger „Emma“ Crawford (29) wird als spielender Co-Trainer agieren.

Dreimal in der Woche werden die beiden Coaches ihren Kader zum Training bitten. Am Wochenende soll dann frei sein. „Trainingsspiele sind ja derzeit bei uns noch nicht möglich. Das ist natürlich Mist, falls die Saison tatsächlich am ersten September-Wochenende beginnen sollte“, ärgert sich Hüter.

Am Montagabend gab es zunächst einen leichten Aufgalopp. Das beliebte Spielchen Fünf gegen Zwei im „Eck“ zum Aufwärmen, dann einen Laufzirkel und Stretching sowie einige Pass- und Torschussübungen. Der Wunsch von Yasin Kahya nach einem Spielchen und einem Spaßtraining blieb somit unerfüllt. „Yasin, dafür haben wir noch genügend Zeit, bis die Saison beginnt“, meinte Trainer Hüter und hatte die Lacher der Trainingsgruppe auf seiner Seite.

Was das Saisonziel anbelangt, gibt sich der Coach noch zugeknöpft. Man müsse erst einmal abwarten, wie sich die Mannschaft nach den Abgängen einiger Leistungsträger finde. Mit Lukas Müller-Siebert und Philipp Prokopenko (SG MMR) sowie den Winter-Verlusten von Roman Prokopenko (SG MMR), Fabian Brunner (Hünfeld) und Tim Emmerich (Eiterfeld – jetzt Hönebach) hat der Kader viel an Qualität verloren.

Neu hinzukommen die Torhüter Alexandru Cojocaru (TSV Ufhausen) und Patrick Jahn (FSG Bebra), sowie Alin Zaha (Ausbach/Friedewald), Sebastian Kraft (Antrefftal) und Yannick Hoffmann (SG Haunetal). Man darf durchaus gespannt sein, was für den Vizemeister diesmal drin ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare