Fußball-Gruppenliga

SG Festspielstadt/SpVgg. verliert 1:2 in Schlüchtern

+
Traf für die SG Festspielstadt/SpVgg.: Niko Pepik (vorn), hier noch im Trikot der SG Hessen/SpVgg.   

Schlüchtern. Fußball-Gruppenligist SG Festspielstadt/SpVgg. hat die erste Saisonniederlage in der Liga kassiert. Bei der SG Schlüchtern/Elm gab es ein 1:2 (0:1).

Und die kam unglücklich zu Stande für die Osthessen: Nach Florian Reichlers Führung (26.) für die Gastgeber zückte der Schiedsrichter Sekunden vor der Pause Rot gegen Emmanuel Crawford – angeblich, weil der den Unparteiischen beleidigt haben soll. „Selbst die Gegenspieler haben beteuert, dass er nichts gesagt hat“, erklärte Teambetreuer Helwig May hinterher die Szene, die für Kopfschütteln sorgte.

In Unterzahl und mit den 120 Pokalminuten vom Mittwoch in den Beinen kassierte die SG Festspielstadt das 0:2 durch Reichler (52.), raffte sich dann aber zu einer enormen Energieleistung auf und berannte des Gegners Tor mit dem Mut der Verzweiflung. „Eine starke Leistung, das war sensationell“, resümierte Helwig May. Allein: Mehr als Pepiks Anschlusstor in der 76. Minute per Kopfball schafften die Hersfelder nicht mehr. (rai)

SG Festspielstadt: Brunner – Pfalzgraf, Pavic (46. Rakk), Emmerich, Cojocaru, Crawford, Schlensog (46. Pepik), Müller-Siebert, Augustin, Oelschläger (46. P. Prokopenko), May.

Kommentare