Ausblick auf die Fußball-Saison 2021/22

Kreisfußballwart Rainer Schmidt hofft auf Saisonstart Ende August

Rainer Schmidt, Kreisfußballwart aus Friedewald
+
Rainer Schmidt, Kreisfußballwart aus Friedewald

„Es gibt nicht viel Neues zurzeit“, sagt Rainer Schmidt, der Kreisfußballwart Hersfeld-Rotenburg, aus Friedewald. Am vergangenen Montag habe eine Verbandsvorstandssitzung online stattgefunden, bei der verschiedene Spielmodelle für die Saison 2021/2022 diskutiert worden seien.

Hersfeld-Rotenburg - „Die Mehrheit der Funktionäre ist dafür, zunächst die Vorrunde durchzubringen, um anschließend die Ligen zu teilen und Playoffs um die Meisterschaft und gegen den Abstieg zu spielen“, berichtet der 66-Jährige. Das entspricht auch seinen eigenen Vorstellungen. Im Kreis Hersfeld-Rotenburg gelte das für die Kreisoberliga und die A-Liga. „In der B-Liga sind es gerade mal 13 Vereine, in der C-Liga acht. Da kann man schon anstreben, eine Doppelrunde zu spielen“, meint Schmidt.

Der Fußballchef des Kreises hofft, dass bei entsprechendem Abfall der Inzidenz Ende August der Anpfiff zur neuen Saison erfolgen kann. Fünf bis sechs Wochen Vorbereitung müsse man den Vereinen zugestehen. „Seit Ende Oktober ist nicht mehr gespielt worden. Die Fußballer brauchen eine intensive Vorbereitung, sonst muss man befürchten, dass es nach der langen Wettkampf-Pause viele Verletzungen gibt. Damit ist auch keinem geholfen“, stellt Schmidt klar.

Er hofft zudem darauf, dass zu den Spielen auch wieder Zuschauer zugelassen werden können. „Eine Saison ohne Zuschauer ist für die meisten Vereine nicht mehr zu stemmen. Pro Heimspiel fallen Kosten von etwa 150 Euro an. Wie sollen die Klubs das ohne Einnahmen auf Dauer auffangen“, macht sich Schmidt so seine Gedanken.

Falls sich die Vereine dafür aussprechen, soll der Kreispokal 20/21 noch ausgetragen werden. „Wir würden dann neu auslosen und den Wettbewerb kurz vor Saisonbeginn in Turnierform ausspielen“, sagt Schmidt.

Am Donnerstag, 20. Mai, sowie am 28. Mai sollen die nächsten Verbandssitzungen stattfinden.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare