Handball/A-Jugend Oberliga: Hersfeld glückt umjubelter 29:28-Erfolg gegen Bachgau

TVH schlägt den Spitzenreiter

Das Tänzchen der Sieger: Die A-Jugendhandballer des TV Hersfeld bejubeln ihren Sieg im Spitzenspiel gegen Bachgau. Foto: nh

Bad Hersfeld. Die männliche Handball-A-Jugend des TV Hersfeld hat das Oberliga-Spitzenspiel gegen Tabellenführer HSG Bachgau gewonnen: Die Mannschaft von Trainer René Hermann siegte knapp mit 29:28 (19:13) und verbesserte sich dadurch auf Platz zwei.

Die Hersfelder erwischten einen guten Start und gingen nach fünf Minuten mit 5:3 in Führung, die sie im weiteren Verlauf auf 9:5 ausbauten. Doch die Gäste, die das Hinspiel mit sechs Toren Unterschied für sich entschieden hatten, kamen über den wurfgewaltigen Rückraum immer wieder zu leichten Toren und blieben in Schlagdistanz. Doch die Turner spielten eine überragende erste Halbzeit. Angeführt vom treffsicheren Fynn Reinhardt und den Spielmachern Jonas Rübenstahl und Lukas Berger zogen sie das Tempo an und setzten sich auf sieben Tore ab. Mit 19:13 ging es in die Halbzeitpause.

Spannung bis zum Schluss

In Durchgang zwei kam das Angriffsspiel der Hersfelder dann aber etwas ins Stocken. Trotzdem sah es lange nach einem sicheren Sieg aus. Erst in den letzten zehn Minuten zeigte Bachgau nochmals eindrucksvoll, warum sie in der Oberliga auf Platz eins stehen. In dieser Phase ließen die Lullusstädter zu viele Chancen liegen, vergaben einen Strafwurf und gerieten gleich zweimal in Unterzahl. So waren die letzten fünf Minuten nichts für schwache Nerven – Bachgau holte Tor um Tor auf.

Doch in dieser entscheidenden, hart umkämpften Endphase, zeigten die Turner eine hervorragende Mannschaftsleistung. Der Siegeswille war allen Spielern anzusehen, und so wurde in der Abwehr gearbeitet und gekämpft. „So ein knappes Spitzenspiel gewinnt man nur als Team“, freute sich Trainer Hermann nach dem Abpfiff. „Die Jungs haben gezeigt, was sie können und Teamgeist bewiesen.“ Nach dem Abpfiff ließen sich die TVH-Youngster noch lange von den etwa 150 begeisterten Zuschauern feiern. (red)

TVH: Luca Schneider, Marius Wasem - Fynn Reinhardt (10/1), Nicolas Reuchsel (5), Jonas Rübenstahl (4), Nils Gerlich (3), Jannis Deppe (2), Lukas Berger (2), Hristjian Remenski (2), Marvin Borns (1), Matthias Mende, Anton Schönewolf

Kommentare