Sportschießen

Saison wird für SGi Mengshausen eine Herausforderung

+
Neu im Mengshäuser Team: Janina Kister, die zuvor unter ihrem Mädchennamen Janina Becker im Bundesligateam des SSV Baunatal zählte.

Am Wochenende starten die Bundesliga der Luftgewehrschützen. Für die erste Mannschaft der Schützengilde Mengshausen wird das eine echte Herausforderung.

Hersfeld-Rotenburg - Das Team muss gleich zum Auftakt im Sportpark Schürenberg in Gelsenkirchen gegen zwei starke Gegner antreten: Am Samstag um 18 Uhr gegen den Gastgeber und Gruppenersten der Nordstaffel der vorigen Saison, den BSV Buer-Bülse, und am Sonntag um 11.30 Uhr gegen den amtierenden deutschen Mannschaftsmeister, die SSG Kevelaer vom Niederrhein. Das wird kein Zuckerschlecken, zumal Mengshausen nicht mit seinem Wunschteam antreten kann.

Mit Jonas Jacobsson aus Schweden sollte der weltbeste Schütze mit Handicap zum Einsatz kommen, berichtet die Mengshäuser Vorsitzende Manuela Schmermund. Doch die Regularien der Bundesligaordnung und des Internationalen Schießsportverbandes (ISSF) verhindern den Start des mehrfachen Paralympicsiegers und Weltmeisters als europäischer Schütze, womit er einem deutschen gleichgestellt wäre.

Eine weitere Hürde für den jetzt als Trainer tätigen Schweden war ein fehlendes internationales Ergebnis bei Welt- oder Europameisterschaften in den letzten zwölf Monaten. Das hätte er benötigt, um die einzige Ausländerpostion in der Bundesligamannschaft der Waldhessen zu besetzen.

Nicht mehr im Erstliga-Kader des Vereins aus der Marktgemeinde Niederaula ist ein internationaler Schütze: Jan Lochbihler aus der Schweiz, der im Vorjahr aber auch nur einmal zum Einsatz kam. Die Spitzenpositionen werden so Mandy Mulder aus Holland oder Aleksandr Driagin aus Russland besetzen. Wer von den beiden zum Einsatz kommt, entscheidet sich je nach Verfügbarkeit oder den Erkenntnissen von Trainerin Sabine Kames nach den letzten Übungseinheiten. Das betrifft auch die Besetzung der vier weiteren Plätze in der Mannschaft.

Dafür kommen in der Reihenfolge der Setzliste in Frage: Jaqueline Becker (Ringschnitt 393,9), Laura Schulz (389,7), Daniela Schäfer (388,4), Patrick Seyfarth (387,8) und Fabian Mangold (378,0). Eine Neue im Mengshäuser Kader ist Janina Kister, die unter ihrem Geburtsnamen Becker bis zum Vorjahr im Bundesligateam des SSV Baunatal bei Kassel zum Einsatz kam. Mit einem Ringschnitt von 389,0 nimmt sie die Position von Elena Rembowski ein, die nach der Geburt ihres zweiten Kindes eine Wettkampfpause eingelegt hat. Auch Teamkapitän Patrick Seyfarth wird der Mannschaft nicht die ganze Saison über zur Verfügung stehen. Der Bundesbeamte hat sich für die Mannschaft qualifiziert, die bei der Militär-Weltmeisterschaft in China für Deutschland an der Start geht. In Gelsenkirchen hofft Mengshausen auf die Unterstützung durch seine Fans, die hoffentlich in großer Zahl das Team in den Westen begleiten und anfeuern.

VON HERBERT VÖCKEL

Kommentare