Radball: Erster Oberligaspieltag seit fast 30 Jahren in der Besengrundhalle

Patrick Weber (links) und Luca Schmitt erwarten am Samstag in der Tanner Besengrundhalle die Mannschaften aus Darmstadt, Hähnlein und Heddernheim. Foto: M. Schmitt/Ar

Von Hartmut Wenzel Tann. Am Samstag ist es soweit: Erstmals seit über 30 Jahren wird in der Tanner Besengrundhalle ein Spieltag der Oberliga Hessen im Zweier-Radball ausgetragen. Beginn der Spiele ist um 14 Uhr. Für Ludwigsau geht das Duo Patrick Weber und Luca Schmitt (beide 21, beide stammen aus Tann) an den Start. Hier eine Vorschau mit Fragen und Antworten.

Wann hat das letzte Mal ein Oberligaspieltag in Tann stattgefunden?

Lang ist es her. Selbst die Älteren unter den Vereinsmitgliedern des RSV Tann können sich an das genaue Datum nicht erinnern. Es muss wohl mehr als 30 Jahre her sein, Mitte der 80-er Jahre vo or der Aufspaltung der Radsportverbände. Da hat es in Tann bereits ein Oberligateam gegeben.

Wie ist die Oberliga in der Leistungsstärke einzuordnen?

Die Oberliga ist die dritte Klasse im Radball im Bundesgebiet. Es gibt die Bundesliga und die dreigeteilte Zweite Liga. Darunter sind die Oberligen der Landesverbände angesiedelt. Die Oberliga ist also die höchste hessische Klasse.

Wieviele Mannschaften umfasst die Klasse?

Dreizehn Teams sind in der Liga vertreten. Neben Tann sind noch Baunatal mit drei Mannschaften sowie Kassel-Nordshausen in Nordhessen beheimatet. Weitere Teams kommen aus dem südhessischen Raum wie zum Beispiel die Teams aus Ginsheim, aus Darmstadt sowie Heddernheim. Krofdorf liegt in der mitte in der Nähe von Gießen.

Welche Vereine sind am Samstag in Tann zu Gast?

Tann empfängt die Mannschaften von Hähnlein, den VC (Velo-Club) Darmstadt sowie Heddernheim, drei südhessische Mannschaften. Hähnlein liegt im Landkreis Darmstadt-Dieburg und ist auch die Heimat der Fußballer Sebastian Rode und Hanno Balitsch.

Wie sind die Tanner in die Oberligasaison gestartet?

Sehr gut. Am ersten Spieltag am 16. Januar in Baunatal holten Schmitt und Weber sechs von zwölf möglichen Punkten. Sie verloren unglücklich gegen Baunatal II mit 3:6 und gegen Baunatal I mit 1:4. Gegen Nordhausen aber siegten sie mit 5:3. Dazu kommen noch die Punkte aus dem nicht ausgetragenen Spiel gegen Baunatals Dritte, die verletzungsbedingt nicht antreten konnte. Die Tanner sind Sechster in der Tabelle. Und haben am Samstag wieder Chancen auf Siege.

Wie lautet die Auf- und wie die Abstiegsregelung?

Vier Mannschaften steigen in die Verbandsliga ab, vier bestreiten im Juni die Aufstiegsrunde zur Zweiten Liga. Die Aufstiegsrunde zu erreichen, gestaltet sich schwierig für die Tanner. Sie richten vielmehr den Blick auf die untere Tabellenhäft. „Wir wollen versuchen, die Klasse zu halten“, sagt Luca Schmitt.

Wieviele Zuschauer werden nach Tann kommen?

Die kleine Besengrundhalle fasst nicht viele Zuschauer. Doch am Samstag wird einiges los sein. Nicht nur, weil Schmitt und Weber ordentlich Werbung in den sozialen Netzwerken betrieben haben. Sondern auch, weil auch die gegnerischen Teams sicherlich ein paar Zuschauer mitbringen werden.

Von Hartmut Wenzel

Kommentare