Tischtennis-Hessenliga: Aufsteiger TTC Lax startet mit zwei Auswärtsniederlagen

„Mit Würde verloren“

hersfeld-rotenburg. Der Blick auf die Tabelle der Tischtennis-Hessenliga verheißt nichts Gutes. Nach dem ersten Wochenende der neuen Saison ist Aufsteiger TTC Lax Tabellenletzter. Vorletzter ist mit dem TV 03 Heringen der zweite Club aus dem Kreis Hersfeld-Rotenburg.

Für Lax hat die Saison mit zwei (eingeplanten) Auswärtsniederlagen begonnen. In Richtsberg unterlagen die Hersfelder am Samstag mit 6:9, am Sonntag hieß es dann in Hofgeismar 5:9. Für diese Ergebnisse, und auch die Leistungen, müssen sich die Spieler des Neulings aber nicht schämen. Im Vorfeld hatte man noch deutlichere Ergebnisse befürchtet.

In Richtsberg lief vor allem Nicola Beck, die Nummer drei der Hersfelder, der seine beiden Einzel gewann, zu großer Form auf. Auch Dennis Schaffert und Alexander Stezjuk verbuchten Einzelsiege. Im Doppel waren Mike Walther und Marc Hannes sowie Andreas Hahn und Stezjuk erfolgreich. „Beim 6:6 hatte ich sogar gedacht, wir haben eine Siegchance“, berichtet Hannes. Die Enttäuschung habe sich aber in Grenzen gehalten. „Wenn man mit Würde verliert, ist das in Ordnung“, sagt er.

Tags darauf, beim 5:9 in Hofgeismar, waren es Hannes, Walther, Beck und Hahn, die Einzelpunkte beisteuerten. Dazu kommt der Sieg von Hannes/Walther, dem Spitzendoppel des TTC. „Auch in Hofgeismar wäre mehr für uns drin gewesen. Aber wichtig ist, dass jeder von uns jetzt schon mal ein Einzel gewonnen hat“, sagt Hannes.

Die Laxer Nummer zwei trauert allerdings ein bisschen den vergebenen Chancen gegen Hofgeismars Nummer zwei Andrzej Biziorek nach. Sowohl Walther als auch er selbst unterlagen dem Polen erst im fünften Satz. „Mit ein bisschen Glück wäre in Richtsberg und Hofgeismar jeweils ein Remis drin gewesen“, sagt Hannes. Weiter geht’s Sonntag in Gießen. (häx)

• Alle Ergebnisse gibt es im Internet unter www.httv.click-tt.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare