1. Hersfelder Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Tischtennis-Hessenmeisterschaften: Michajlova siegt gleich dreifach in Bad Hersfeld

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die erfolgreichsten Spieler des Wochenendes: Gleich dreimal auf dem Treppchen stand Katharina Michajlova vom Limburger TTC Staffel (linkes
Die erfolgreichsten Spieler des Wochenendes: Gleich dreimal auf dem Treppchen stand Katharina Michajlova vom Limburger TTC Staffel. © Stefan Kost-Siepl

Sie stand gleich dreimal auf dem Siegerpodest ganz oben: Katharina Michajlova vom Zweitligisten TTC Staffel aus Limburg.

Bad Hersfeld - Bei den Hessischen Tischtennis-Meisterschaften der offenen Klasse, die am Wochenende vom TTC Lax in der Waldhessenhalle am Obersberg ausgetragen wurden, gelang es ihr damit erneut, sich am Ende auch gegen die Erstligaspielerinnen des TSV Langstadt durchzusetzen. So konnte sie ihren Titelgewinn aus dem Jahr 2020 wiederholen.

In einem knappen Finale gewann sie nicht zuletzt aufgrund ihres äußerst effektiven und harten Rückhandblockspiels mit 4:3 gegen Alena Lemmer. Die gebürtige Kasselerin und ehemalige Schüler-Europameisterin, die nun für den TTC Langstadt startet, musste sich zuvor bereits im Damendoppel mit ihrer Vereinskameradin Janina Kämmerer der Kombination von Katharina Michajlova und Sonja Roggenhofer vom TV Offenbach-Bieber ebenfalls sehr knapp mit 2:3 geschlagen geben.

Tom Schmidt (links) und Maximilian Dierks von der SVH Kassel setzten sich im Doppel durch. Dierks gewann zudem mit Michajlova das Mixed-Doppel.
Tom Schmidt (links) und Maximilian Dierks von der SVH Kassel setzten sich im Doppel durch. Dierks gewann zudem mit Michajlova das Mixed-Doppel. © Stefan Kost-Siepl

Bei den Herren dominierte Benno Oehme das Feld, nachdem sein Vereinspartner Cedric Meissner vom Bundesligisten TTC Bad Homburg kurzfristig seine Turnierteilnahme abgesagt hatte. Im Endspiel stand Oehme dem Spitzenspieler von Eintracht Frankfurt, Jens Schabacker, gegenüber. Der Linkshänder, der zuvor durch sein konsequentes Angriffsspiel beeindruckte, hatte jedoch im Endspiel beim 1:4 keine Chance gegen Oehmes harte und sehr platzierte Bälle.

Den Spitzenspielern vom Drittligisten SVH Kassel, Maximilian Dierks und Tom Schmidt, gelang es, die Herrendoppel-Konkurrenz zu gewinnen und damit den einzigen echten Titel nach Nordhessen zu holen. Im Einzel schieden beide dagegen bereits im Viertelfinale relativ deutlich mit jeweils 1:4 gegen die späteren Finalisten aus.

Dierks gewann zudem an der Seite von Katharina Michajlova den Titel in der Mixed-Konkurrenz gegen seinen Vereinskameraden Tom Schmidt und dessen Partnerin Janina Kämmerer.

„Es war ein perfekt organisiertes Turnier, wir haben uns alle hier in Bad Hersfeld super wohlgefühlt“, meinte Ingrid Hoos, Vizepräsidentin des HTTV, zum Abschluss der zwei gelungenen Tage in der Waldhessenhalle. Auch die Turnierteilnehmer und Offiziellen waren zufrieden und waren sich einig: „Wir kommen gern nach Bad Hersfeld zurück.“ Beim Ausrichter selbst war man mit dem Wochenende ebenfalls zufrieden und hofft, sich für weitere große Veranstaltungen, eventuell sogar auf Bundesebene, empfohlen zu haben. red

Auch interessant

Kommentare