Luftgewehr-Bundesliga: Mengshausen verpasst das Finale

+
Laura Schulz holte zwei Punkte für Mengshausen

Wissen – Die Schützengilde Mengshausen hat das Finale um die Deutsche Meisterschaft in der Luftgewehr-Bundesliga nach zwei Niederlagen verpasst.

Am letzten Wettkampftag in Wissen (Westerwald) musste das Team aus Niederaula zwei Niederlagen hinnehmen und beendet die Saison mit 10:12 Zählern auf dem achten Rang. Zur Teilnahme am Finale in Paderborn wäre ein Platz unter den ersten Vier notwendig gewesen.

Im ersten Wettkampf am Samstag unterlag Mengshausen zunächst SB Freiheit Osterode deutlich mit 1:4. Nur Laura Schulz punktete an Position drei. Mandy Mulder, Jaqueline Orth, Elena Rembowski und Daniela Schäfer gingen im Girls-Team leer aus. Nach den Ergebnissen der Konkurrenz stand damit schon am Samstagabend fest, dass der Finalzug ohne die Mannschaft von Trainerin Sabine Kames abfährt.

Am Sonntagmittag unterlag Mengshausen dann dem SV Gölzau mit 2:3. Jaqueline Orth an Position zwei – im Stechen – sowie erneut Laura Schulz an Drei, gewannen ihre Duelle. Mandy Mulder, Daniela Schäfer und Youngster Fabian Mangold zogen den Kürzeren.

Für Mengshausen, das mit 10:0 Punkten fulminant in die Runde gestartet war, ist die Saison nun beendet.  hex

Kommentare